Kinderpornographische Inhalte in der Bitcoinblockchain

in #deutsch3 years ago

Wissenschaftler der Uni´s aus Aachen und Frankfurt am Main haben systematisch, im Auftrag einer Studie, die Bitcoinblockchain nach illegalen Inhalten durchsucht und sind fündig geworden.

sgdhttrhrw.jpg

Es gab schon erste Presseartikel, aber ich bin mir fast sicher, dass die Medien da noch ein grosses Fass aufmachen werden.

Und der Bitcoin wird (wie gewohnt) mal wieder als das grosse Übel hingestellt.

Die geben sich da ja immer richtig Mühe.

Ich seh schon die beschränkte BILDTitelseite...

Wie Sempervideo demonstriert hat, ist das allerdings kein Problem der Bitcoinblockchain, sondern ein Problem der Blockchain selbst, auch der Steemitblockchain:

Streng genommen ist das Problem hierbei nicht einmal die Blockchain, aber darüber werden die Medien sicherlich nicht reden wollen.

Ich persönlich hatte mir schon lange vor diesem Ereignis Gedanken darüber gemacht, dass so etwas einmal Schlagzeilen machen wird, es war schliesslich ziemlich vorhersehbar.

Ein Problem das man in der neuen Welt wahrscheinlich mit neuen Methoden lösen muss.

Oder man macht es wie mit allen bösen Sachen und illegalisiert sie einfach, hat in der Vergangenheit ja immer bestens funktioniert. (Achtung Ironie)

Das Internet wurde ja trotz seiner illegalen Nutzungen auch nicht einfach abgeschalten, mit der Blockchain ist es nicht weniger kompliziert.

Abgesehen davon hält ein Gesetz einen kriminellen Menschen auch nicht davon ab, illegale Aktivitäten auszuüben.

Mich würde es allerdings nicht wundern, wenn die Medien das Thema aufbauschen und die Politik das zum Anlass nimmt um den Bitcoin zu illegalisieren, wäre ja nur im interesse der hochgeschätzten Banken.

Naja, man wird sehen...

Mir ist in dem Fall eigentlich auch nur wichtig, dass die Menschen wissen:

Die Benutzung von Bitcoin führt nicht zur unterstützung illegaler Aktivitäten und solange der Bitcoin nicht vom Staat illegalisiert wird, macht man sich, trotz strafbarer Inhalte in der Blockchain, nicht selbst als Nutzer strafbar.

Wer dieser Meinung ist, soll bitte ab sofort kein Internet mehr nutzen, denn in dem befindet sich noch sehr viel mehr dieser illegalen Inhalte.

Ihr müsst jetzt also keine Angst haben, dass ihr mit dem Besitz oder der Benutzung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen etwas strafbares unternehmt oder unterstützt.

Wie seht ihr das Thema?
Wo seht ihr das Problem?
Was denkt ihr wie man in Zukunft damit umgehen wird?

Sort:  

Vielleicht sollten wir alle Banküberweisungen mit Darknet-Links im Verwendungszweck ausführen um dem ganzen Spuk etwas Wind aus den Segeln zu nehmen.. :D

Naja wenn es onionlinks sind, die zu Seiten fuehren auf denen kinderponrographische Inhalte zu sehen sind, wird man das wahrscheinlich auch kein zweites mal machen. :D

Wuerde auch nicht sehr lange dauern den Täter zu identifizieren und die Adresse aus dem System zu löschen, wenn man wollen wuerde^^

Wahrscheinlich duerften die Journalisten nicht mal darueber berichten, also ich sehe schwarz fuer die Aktion :D

Ja, ist natürlich auch keine erstrebenswerte Aktion :D Aber ich habe gestern in der Presse häufig gelesen, dass man sozusagen Mittäter sei, wenn man Bitcoins im Wallet hat. Die Presse hat es so geschrieben, als hätte jeder einen Node laufen, auf dem die ganze Chain gespeichert ist und würde damit also Kinderpornografie hosten. So ein Bullshit..

Ich frage mich halt, ob das bei den ganzen Freaks, die im Dezember wegen der Presse gekauft haben, dazu führt, dass die jetzt verkaufen. Wobei die wahrscheinlich im Januar schon wieder alle verkauft haben :D

ich habe gestern in der Presse häufig gelesen, dass man sozusagen Mittäter sei, wenn man Bitcoins im Wallet hat. Die Presse hat es so geschrieben, als hätte jeder einen Node laufen, auf dem die ganze Chain gespeichert ist und würde damit also Kinderpornografie hosten. So ein Bullshit..

DAS war so klar!
Ich wusste es ohne diese Artikel ueberhaupt gelesen zu haben :D
Aus dem Grund musste ich das Thema auch unbedingt ansprechen^^

Ich frage mich halt, ob das bei den ganzen Freaks, die im Dezember wegen der Presse gekauft haben, dazu führt, dass die jetzt verkaufen.

Die Frage hatte ich mir auch gestellt..

Wobei die wahrscheinlich im Januar schon wieder alle verkauft haben :D

Ohmann, wer das gemacht hat und dann beim nächsten Ath wieder kauft, dem ist auch absolut nicht mehr zu helfen :D

Ich will hier gar nicht groß über Investment und Blabla anheizen reden undso. Aber ich hab heute einen interessanten Spruch gelesen, den ich für wahr erachte. Er lautete:

Ein Blitz ist leise, bis er einschlägt.

Gemeint war das Lightning-Network. Da geschieht gerade ne Menge und die Presse juckt es gar nicht. In meinen Augen stehen wir gerade an einem Punkt bei Bitcoin, bei dem wir vor einigen Jahren schon mal standen: Die Presse hatte etwas berichtet, aber so wirklich genutzt hat es noch niemand.

Wenn das Lightning Network bald Adaption findet, dann kann man sich auch endlich wieder vorstellen, bei Lieferando damit zu bezahlen :) Und welche Auswirkungen das auf den Kurs haben wird soll sich jeder selbst ausmalen.

Stimmt.

In der Entwicklung des Bitcoins und diversen anderen Projekten läuft es momentan sogar ziemlich gut, natuerlich juckt das die Presse nicht.

Ich habe allerdings auch das Gefuehl, dass die Entwickler selbst während des Abwärtstrends noch kein Fass aufmachen wollen^^

Bin aber auch ziemlich positiv eingestellt und gespannt was 2018 und den Markt angeht. :)

Ich frage mich auch welcher geisteskranke dafuer verantwortlich ist, dass nur Angst und Schrecken auf die Menschheit einprasselt, wenn man mit diesen Mainstreammedien konfrontiert wird?! :D

Ich denke, jetzt ist erstmal wieder saure Gurken Zeit.. Ich denke nicht, dass 2018 groß was passiert, insbesondere wenn wir auch auf die internationale Zinspolitik blicken. Vielleicht nagt der Bitcoin nochmal an den 20k, aber viel mehr erhoffe ich mir dieses Jahr eigentlich nicht von den Märkten.

Positiv zu werten ist, dass Dominik Schiener, ein Founder von IOTA, neulich beim Lanz saß. Negativ zu werten ist, dass er eigentlich von Lanz in seiner altväterlich-dümmlichen Weise dazu gedrängt wurde, den Bitcoin zu erklären..

Wir werden sehen :)

Joa mal abwarten^^

Ich kann mir vorstellen, dass das Jahr den Altcoins gehört, auch wenn viele meinen, dass 2017 das Jahr der Altcoins gewesen sein soll.

Was den Bitcoin oder Ethereum ja automatisch mit pushen wuerde..

Aber mehr als abwarten und hoffen bleibt einem sowieso erstmal nicht :D

Positiv zu werten ist, dass Dominik Schiener, ein Founder von IOTA, neulich beim Lanz saß. Negativ zu werten ist, dass er eigentlich von Lanz in seiner altväterlich-dümmlichen Weise dazu gedrängt wurde, den Bitcoin zu erklären..

Den Ausschnitt habe ich mir gestern Nacht auf Youtube angeguckt :D
IOTA wird von den deutschen Medien ja offensichtlich gepusht, stecken ja aber auch genug deutsche wohlhabene Unternehmer mit drin.
Auf mich machen die Medien einen ziemlich kaufbaren Eindruck, deshalb versuche ich sie so gut es geht zu ignorieren, aber man kommt ja doch nie vollständig drum herum^^
Naja ich fand das nicht verkehrt, dass sie auf den Bitcoin eingegangen sind..
Ich war sehr beeindruckt davon wie schnell und gekonnt Dominik auf das "sollen damit Banken abgeschafft werden?" reagiert hat.

Fuer alle stillen Mitleser poste ich den Youtubelink mal hier rein:

Streng genommen ist das Problem hierbei nicht einmal die Blockchain, aber darüber werden die Medien sicherlich nicht reden wollen

Wie genau meinst du das?
Wo liegt deines Erachtens nach das Problem?

Die Probleme liegen offensichtlich in den Taten an sich und eine kriminalisierung bewirkt auch reichlich wenig ausser dass sich Menschen mit solchen Neigungen verstecken und in ihren Kreisen bleiben.
Was haben Menschen die von der Gesellschaft ausgestossen werden auch fuer eine andere Wahl?
Und nein, ich will diese Menschen hier jetzt nicht als Opfer hin stellen und wenn ich Kinder hätte wuerde ich sie garantiert auch nicht mit solchen Menschen alleine lassen.
Da wär das nächste Thema wieder die fehlende Zeit der Eltern fuer ihre Kinder.
Offenheit und Eigenverantwortung wären ein paar Aspekte die man hier einbringen könnte.
Aber dann wuerde wahrscheinlich auch niemand mehr die Nachrichten gucken.
Zu sagen ein Werkzeug war Schuld und es einfach zu verbieten ist nicht nur zu einfach gedacht, sondern ändert grundlegend auch einfach nichts.

Okay danke, verstehe dich vollkommen und sehe das ähnlich 👍

Möchtest du uns deine Meinung mitteilen?^^

Ich weiss, es ist ein heikles Thema, aber gerade deshalb ist es auch so interessant :D

Coin Marketplace

STEEM 0.16
TRX 0.03
JST 0.026
BTC 12981.80
ETH 408.18
USDT 1.00
SBD 0.99