The Steem blockchain was upgraded earlier today. You may experience trouble posting and transacting while the new bandwidth system stabilizes. Read more here.

Fliegen um sich frei zu fühlen?!

in deutsch •  last month

Fliegen zu können ist wohl seit Tausenden von Jahren einer der größten Träume der Menschheit. Während wir mittlerweile zwar mit allerhand technischer Hilfsmittel auf diverse Wege durch die Luft fliegen können, so ist uns das eigenständige Fliegen wohl noch sehr lange unmöglich (sieht mal man vom Hinunterfliegen ab 😅). Doch was ist eigentlich so faszinierend am Fliegen?


IMG_4549.jpg

Einfach mal ein bisschen über den Königssee fliegen :)


Ich denke sehr viele Leute bringen "Fliegen" einfach sofort mit "Freiheit" in Verbindung. Und "Freiheit" ist natürlich etwas, was sich jeder wünscht. Primär natürlich Freiheit im Sinne von nicht eingesperrt sein. Dann natürlich freie Wahlentscheidungen bei den wichtigsten Dingen im Leben. Schlussendlich aber auch kleinere Freiheiten, wie im Hochsommer im Job eine kurze Hose anziehen zu können. Freiheit ist etwas, was meist als Idealzustand angestrebt wird.

Persönlich genieße ich auch die Freiheit beim Fliegen. Während ich mich aber in einem engen Passagierflieger nicht gerade frei fühle, so sind es diverse "Flugaktivitäten" in der Natur, die mir ein enormes Freiheitsgefühl bescheren. Am naheliegensten ist natürlich das Springen oder Schwingen ins Wasser, wo man zumindest für Bruchteile von Sekunden durch die Gegend fliegen kann. Aber auch im Winter, wo man als Österreicher standesgemäß auf zwei Brettern unsere schönen Berge nach unten flitzt, war das Springen mit Skiern schon seit der Kindheit immer ein Highlight. Oder das Trampolin der Nachbarn, oder, oder...

Sieht man sich an, wie populär Sportarten und Aktivitäten, bei denen man mehr oder weniger frei durch die Luft fliegt, sind, so muss man zum Schluss kommen, dass meine Sucht nach diesen Dingen eher Regel als Abnormalität ist. Aber warum eigentlich?

Wenn ihr auch "betroffen" seid - Was sind eure Gründe? Warum gefallen euch solche Aktivitäten so?

Bin gespannt auf eure Antworten, vllt. kann ich mich damit auch identifzierien :)

Danke @nissla fürs Veranstalten des dieswöchigen Mittwochsquickies, wieder mal ein sehr cooles, auch weil sehr aktuelles Thema - das Foto des "Fluges" von oben stammt von heute ;)

Liebe Grüße,
Martin

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Schöne Worte, Freiheit in Körper und Seele, zu fühlen, wie die frische Luft unseren Körper streichelt, ohne etwas, was uns bindet, ist das Gefühl, dass wir freie Wesen sind, Besitzer der Luft, selbst wenn sie ein paar Sekunden sind. Schönes Foto!

Servus-Super Bild👍macht bestimmt Laune....ich bin die Tage mal bissi in einer Schlucht geschaukelt war auch ganz witzig😉aber über dem Wasser frei hängend ist nochmal ein zusätzlicher Kick🤗

Erst gestern hatte ich so einen geilen Traum der mich seit dem begleitet. In diesen Traum konnte ich in die Luft "gleiten" mithilfe leichtester Windböhen...vom gefühl her war es wie im Meer zu schwimmen bzw. mit den Wellen zu treiben.

So schlängelte ich mich durch die Luft...sah bestimmt etwas eigenartig aus, denn die Reaktionen der Leute die mich dabei beobachteten gingen über erstaunen bis hin zum lachen und verärgert sein ...ich hab mich aber definitiv frei gefühlt! xD

Ich glaube dieses Gefühl hat mit Geschwindigkeit zu tun, nicht gebunden zu sein, und da passt das Fliegen Perfekt zu.

Ich fühlte diese Freiheit immer als ich Motorrad fuhr (Nach zwei Unfällen und drei Knochenbrüche habe ich es aufgegeben), aber es war wirklich das beste...

Ich habe mein ganzes Leben gedacht ich könnte Paragliding oder Fallschirmspringen bis zum Moment dass ich eine ernste Einladung bekam. Da habe ich entdeckt dass ich es nicht wagte...

Aber "Fliegen" klingt sowieso nach Freiheit!

·

Du solltest es versuchen. Es klingt bei dir sehr nach einem großen Traum von dir es zu machen, aber du dir selbst im Weg steht dein Ziel zu erreichen. Ich denke eine Aktivität die nicht so lange dauert wäre ideal, oder eine ruhige ballonfahrt.

Congratulations @theaustrianguy! You have completed the following achievement on Steemit and have been rewarded with new badge(s) :

Award for the number of upvotes received

Click on the badge to view your Board of Honor.
If you no longer want to receive notifications, reply to this comment with the word STOP

Do not miss the last post from @steemitboard:
SteemitBoard and the Veterans on Steemit - The First Community Badge.

Do you like SteemitBoard's project? Then Vote for its witness and get one more award!

Ich habe schon zweimal einen Tandem Fallschirmsprung gemacht, was natürlich eine total feine Sache war. Aber ich würde jetzt nicht soweit gehen und behaupten, dass ich da wirklich ein Gefühl von Freiheit geführt habe. Er war das ganze eine Herausforderung und meinen war vor dem Sperrung dort ziemlich aufgeregt und wahrscheinlich auch nervös.

Und als es dann aus dem Flugzeug raus ging, war natürlich die ganze Anspannung mit einem Schlag weg und man hat den freien Fall einfach nur genossen. Aber wie gesagt, das ganze würde ich jetzt nicht unbedingt mit Freiheit in Verbindung bringen. Insbesondere auch, weil man durch die Gravitation ja auch gelenkt wurde, und sich nicht selbstbestimmt durch die Luft bewegen konnte.

Trotzdem kann ich das einem jedem nur empfehlen, ein tolles Gefühl ist das auf jeden Fall und ich würde es jederzeit gerne wieder machen.

Ich habe noch nie eine Sportart betrieben, bei der ich mich fühle, als würde ich fliegen, aber ich würde gerne mit einem Gleitschirm fliegen.

Ich bevorzuge, wie du es so schön nennst, diverse Flugaktivitäten in der Natur=)
Ich vermeide es hauptsächlich der Natur zu liebe, das 'normale' Fliegen zu vollziehen und komme damit sehr gut zu Recht. Zudem ist das Fliegen in der Natur für mich definitiv ein Ausdruck der Freiheit, welche wir genießen dürfen.

Herzlichen Dank für diesen herrlichen Artikel und das extra aufgenommene Foto =) Da ist dir mal wieder ein sehr inspirierender Artikel von den Fingern gehüpft ;)

Beste Grüße aus dem Van
Sarah

Ich persönlich träume bereits seit jahren einen kleinen Flugschein zu machen. Ich hoffe das werde ich auch machen können sobald meine Kids ein bisschen älter sind. Ich könnt euch vorstellen wie Neidisch ich war als ich hörte das mein Arbeitskollege vor einem Jahr seinen Schein gemacht hat. Aber ich freu mich auch wirklich für Ihn. Und er nimmt mich bald mal auf ne Tour entlang der Alpen mit.

Also ich bin in "auf die fresse fliegen" ziemlich gut aber ein mal hab ich bungee jumping mitgemacht und es war ein überwältigendes gefühlt was ich nicht wirklich beschreiben kann aber es war als würde die Zeit sehr viel langsamer vergehen. Die Sekunden sich wie Minuten anfühlen und die Zeit gehört nur einen selbst von allem um sich befreit .

Eigentlich muss ich das noch mal wiederholen ...

Guten Tag,

Ich bin der Germanbot und du hast von mir ein Upvote erhalten! Als Upvote-Bot möchte ich, hochwertigen deutschen Content fördern. Noch bin ich ein kleiner Bot, aber ich werde wachsen.

Jeden Tag erscheint ein Voting Report, in dem dein Beitrag mit aufgelistet wird. Auch werden meine Unterstützer mit erwähnt. Mach weiter so, denn ich schaue öfter bei dir vorbei.

Gruß

GermanBot

You got a 43.11% upvote from @ocdb courtesy of @theaustrianguy!

Ich habe in jüngeren Jahren öfter vom Fliegen geträumt. Dort fühlte ich unbändige Freiheit! Fast, als wäre ich selbst mal ein Vogel gewesen:) Eine Szene war die, als ich über ein dicht bewachsenes Dschungeldach flog und einen erhabenen Eindruck spürte.

Eine andere in einer Großstadt mit hohen Häusern und ich durch die Straßenschluchten und närrischen Gemüts den Passanten von hinten die Hüte von den Köpfen schubste! :)

Ein Traum resultierte vom Besuch des Grand Canyon in den USA, dem ich mit meinen beiden Kinderfreundinnen tatsächlich einen Besuch abstattete und mich wirklich sehr vor dem Abgrund fürchtete. Später, in diesem Traum war aber alles in Ordnung. Eine meiner Freundinnen sprang herunter und kam dann kurze Zeit später hochgeflogen und trug dabei eine orangefarbene Rettungsweste. Da dache ich: Alles klar. Ich jetzt auch! Und sprang ebenfalls vom Rand in die Tiefe. Alle drei sind wir dann durch die Gegend geflogen.

Eine frühe Erinnerung vom Schaukeln? Auch das ist möglich. Das Schaukeln gehörte definitiv zur Kindheit.

Schöne Erinnerungen hast du da geweckt!

Herzliche Grüße aus Hamburg!