Zitate 102 - Robert Kiyosaki - Schulen lehren uns arm zu sein!

in deutsch •  last month

13. Oktober 2018

Im letzte Artikel in der Rubrik Persönlichkeitsentwicklung [1] habe ich auf einen aktuellen kurzen Text [2] von Robert Kiyosaki [3] verwiesen, einem reich gewordenen Immobilienhändler aus Hawaii, welcher als Autor von Selbsthilfebüchern im Bereich der unternehmerischen Selbstverwirklichung weltweit bekannt wurde. Sein grosser Klassiker ist das Buch Rich Dad, Poor Dad (deutsch Reicher Vater, Armer Vater) [4], welches 1997 erstmals erschien, weltweit mehr als 30 Millionen Mal verkauft wurde und in mehr als 50 Sprachen übersetzt wurde. Aus dem sehr griffigen Titel wurde schliesslich eine ganze Serie von Büchern und ein Markenname, die Rich Dad Company [5].

Rich Dad, Poor Dad gibt es auch als inoffizielle Veröffentlichung bei YouTube [6]. Ob der Kanal, auf dem es veröffentlicht wurde, das eigenmächtig getan hat oder ob er sich verständigt hat, ist mir nicht bekannt. Ich gehe von ersterem aus. Die Firma Rich Dad Company hat ihren eigenen Kanal bei YouTube [7].

Der untenstehende Text trägt den Titel Schulen lehren die Menschen wie man arm ist! Dies ist eine Provokation, da die Schule in ihrem offiziellen Selbstverständnis der Ansicht ist, dass sie den jungen Menschen die Werte vermittelt, die es ihnen erlaubt, im Leben als Erwachsene Fuss zu fassen. Dies verneint Robert Kiyosaki, da er ganz persönlich sein Wissen, welches ihm erlaubt hat, als Unternehmer tätig und erfolgreich zu werden, nicht von jemandem mitbekommen hat, der in der Schule brilliert hat, sondern von jemandem, der damit nur ganz wenig anfangen konnte, aber dafür die wirtschaftliche Tätigkeit, das Geschäftemachen, im Blut hatte. Es war der Vater seines besten Freundes. Sein Vater hatte einen Doktortitel in einem Fach und konnte es nicht verhindern, einen Teil seines Lebens in Arbeitslosigkeit zu verbringen.

Ich selber habe mich dem Thema Schule wenigstens einmal ganz konkret genähert. In einem Artikel, in dem ich mit dem Titel Die moralische Zweifelhaftigkeit der westlichen Sozialstaaten im weltweiten Kontext [8] mich kritisch dazu äussere, dass sich westliche Industriestaaten teilweise leisten, ihren Nachwuchs 20 Jahre im Bildungssektor in nicht-produktiver Tätigkeit zu parken, währenddessen ärmere Länder ihrem Nachwuchs teilweise gar keine Schulbildung oder nur wenige Jahre offerieren können und dann darauf angewiesen sind, dass diese Leute im Leben zurechtkommen. Da sehe ich persönlich ein ziemlich grosses Problem, da einen die Schule aus meiner Sicht zu sehr an ein fremdbestimmtes System gewöhnt und einen nur wenig dazu antreibt, die Dinge wirklich selbst in die Hand zu nehmen.

Deswegen halte ich im Text die Passagen für besonders wichtig, in denen er den klassischen Schulen Vorwürfe macht, dass sie die jungen Menschen nicht das lehren, was sie für ihre ganz persönliche, erfolgreiche Lebensgestaltung eigentlich bräuchten.

Zum Ende hin wird in der für die Amerikaner typischen Art für ein Produkt geworben, welches einen gerade um jenes Wissen reicher machen soll, welches einem gerade noch gefehlt hat. Es wird dabei auf eine Webseite verwiesen, die ein Buch bewirbt, welches Herr Kiyosaki empfiehlt. Der Vollständigkeit halber lasse ich den Verweis hier auch stehen, lasse ihn in der Folge aber weg. Das ist die einzige Änderung gegenüber dem Original.

Bei dem beworbenen Buch handelt es sich um eSCAPE: The 4 Stages of Becoming A Successful Entrepreneur von Anik Singal [9] (in deutsch nicht erhältlich, übersetzter Titel: Entkomme: Die vier), welches Robert Kiyosaki als eine Pflichtlektüre für Unternehmer empfiehlt. Der Autor Anik Singal ist mir nicht wirklich bekannt, er ist jedenfalls im Internet präsent und hat sein Buch in einem längeren Gespräch vorgestellt [10]:


Schools Teach People How to Be Poor!
Schulen lehren die Menschen wie man arm ist!

Think back to being in school. We all learned subjects like Geometry, English, History... We learned who the 23rd President was (by the way, it was Benjamin Harrison). Some of us may even have majored in Economics. But did anyone teach us about how we could actually make money in our own lives?! It’s no secret that I think its a huge problem that schools don’t teach financial literacy. Our kids graduate from high school and even top universities without understanding the first thing about money and personal wealth. But as bad as that is, it's actually much worse. I know this is a bold statement, but I believe schools are teaching people how to be poor.

Denken Sie daran zurück, wie es war in der Schule zu sein. Wir alle lernten Fächer wie Geometrie, Englisch, Geschichte... Wir lernten, wer der 23. Präsident war (übrigens war es Benjamin Harrison). Einige von uns haben möglicherweise sogar Wirtschaftswissenschaften studiert. Aber hat uns irgendjemand beigebracht, wie wir in unserem eigenen Leben tatsächlich Geld verdienen können?! Es ist kein Geheimnis, dass ich es für ein grosses Problem halte, dass Schulen keine finanzielle Bildung vermitteln. Unsere Kinder absolvieren die High School und sogar herausragende Universitäten, ohne die erste Lektion über Geld und persönliches Vermögen zu verstehen. Aber so schlimm das auch ist, es ist tatsächlich noch viel schlimmer. Ich weiß, dass dies eine mutige Aussage ist, aber ich glaube, dass Schulen den Menschen beibringen, wie man arm ist.

Here is the message schools are pumping into our kids’ heads. First...

Hier ist die Botschaft, die Schulen unseren Kindern in den Kopf hineintrichtern. Zunächst...

Indexenglishdeutsch
1Get an EducationAbsolviere eine Ausbildung
2Get a Good JobErhalte eine gute Arbeitsstelle
3Get PromotedWerde befördert
4Earn a Higher SalaryVerdiene ein höheres Salär

Then they tell us to...

Dann sagen sie uns, dass wir...

Indexenglishdeutsch
1Save part of our pay (the part that the IRS [12] doesn’t raid first)Einen Teil unseres Gehalts sparen sollen (den Teil, den das IRS [12] nicht zuerst plündert).
2Put that money into savings accounts (with interest rates that don’t even keep up with inflation)Dieses Geld auf Sparkonten anlegen sollen (mit Zinssätzen, die nicht einmal mit der Inflation Schritt halten)
3Invest into 401Ks [13] (which are managed by someone else)In 401Ks (Pensionsfunds) [13] investieren sollen (die von jemand anderem verwaltet werden)

Here’s the problem: getting rich under this paradigm is mathematically impossible.

Hier ist das Problem: Reich zu werden unter diesem Paradigma ist mathematisch unmöglich.

In fact, the system is designed to keep most people poor. Or at least working hard their entire lives just to keep their heads above water. We have been so indoctrinated by this ideology, this employee mentality—that we believe we don’t have a choice. We think to ourselves, “It’s just the way it is,” and there is no alternative. We think a person has to be born rich to get richer. We’ve been taught: It takes money to make money.

Tatsächlich ist das System so ausgearbeitet, dass die meisten Menschen arm bleiben. Oder zumindest ihr ganzes Leben lang hart arbeiten, nur um den Kopf über Wasser zu halten. Wir wurden in einem solchen Mass indoktriniert von dieser Ideologie und dieser Angestellten-Mentalität - dass wir glauben, dass wir keine Wahl haben. Wir denken bei uns selbst: "Es ist einfach so, wie es ist", und es gibt keine Alternative. Wir denken, dass ein Mensch reich geboren werden muss, um reicher zu werden. Man hat es uns beigebracht: Es braucht Geld, um Geld zu verdienen.

Maybe this was partially true once. Today, it’s nothing more than an excuse. Why? Because of the internet. We’re in the information age—the age of self-education. We all have access to the internet…but it’s how we use it that determines our potential. What most people don’t realize is that we can become wealthy by educating ourselves. We can make money for the work we do as entrepreneurs.

Vielleicht war das einmal teilweise so. Heute ist es nichts anderes als eine Ausrede. Warum? Wegen des Internets. Wir befinden uns im Informationszeitalter - dem Zeitalter der Selbstbildung. Wir alle haben Zugang zum Internet.... aber es ist die Art und Weise, wie wir es nutzen, die unser Potenzial bestimmt. Was die meisten Menschen nicht erkennen, ist, dass wir reich werden können, wenn wir uns selbst bilden. Wir können Geld für die Arbeit, die wir als Unternehmer tun, verdienen.

It's simple. We just ignore everything that we learned in school and stop looking to a J-O-B to make us wealthy. We can do it on our own. With the right mindset…and the right know how. That is exactly why I want to share this new book called eSCAPE. It’s written by my good friend and partner Anik Singal. In this free book, Anik teaches exactly how to go from “Employee” to “Entrepreneur”.

Es ist ganz einfach. Wir ignorieren einfach alles, was wir in der Schule gelernt haben, und hören auf, auf ein J-O-B zu schauen, um uns reich zu machen. Wir können es alleine machen. Mit der richtigen Einstellung....und dem richtigen Know-how. Genau deshalb möchte ich dieses neue Buch mit dem Titel eSCAPE teilen. Es wurde von meinem guten Freund und Partner Anik Singal geschrieben. In diesem kostenlosen Buch lehrt Anik genau, wie man vom "Mitarbeiter" zum "Entrepreneur" übergeht.

He breaks it down to a step by step system. I'm telling you, this book is for real. It’s already an Amazon bestseller. The best part? He’s giving it away for free for a limited time—just pay shipping and handling. It even includes a personalized eSCAPE Plan.

Er zerlegt es in ein Schritt-für-Schritt-System. Ich sage Ihnen, dieses Buch ist echt. Es ist bereits ein Bestseller bei Amazon. Was ist der beste Teil davon? Er verschenkt es kostenlos für eine begrenzte Zeit, nur gegen Bezahlung der Versandkosten. Es beinhaltet sogar einen personalisierten eSCAPE-Plan.

We all have the skills it takes to be entrepreneurs and achieve wealth. It's about learning how to use your strengths to create wealth. Trust me, this is the education of today. It's just not available yet in school.

Wir alle haben die Fähigkeiten, Unternehmer zu sein und Wohlstand zu erreichen. Es geht darum, zu lernen, wie man seine Stärken nutzt, um Wohlstand zu schaffen. Glauben Sie mir, das ist die Bildung von heute. Es ist nur noch nicht in der Schule verfügbar.


[1] Persönlichkeitsentwicklung 033 - Auf der Höhe der Aufgabe sein II - Vom Ist- zum Soll-Zustand. @saamychristen, 12. Oktober 2018 https://steemit.com/deutsch/@saamychristen/persoenlichkeitsentwicklung-033-auf-der-hoehe-der-aufgabe-sein-ii-vom-ist-zum-soll-zustand
[2] Robert Kiyosaki bei Facebook: https://www.facebook.com/RobertKiyosaki/
Schools Teach People How to Be Poor!. Robert Kiyosaki, 05. Oktober 2018 https://www.facebook.com/story.php?story_fbid=10156670013456788&id=33416011787
[3] https://en.wikipedia.org/wiki/Robert_Kiyosaki
https://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Kiyosaki
[4] https://en.wikipedia.org/wiki/Rich_Dad_Poor_Dad
[5] https://en.wikipedia.org/wiki/Rich_Dad
[6] Rich Dad Poor Dad Robert Kiyosaki Audiobook. Mangesh Dahiphale YouTube Kanal, 30. Mai 2018
[7] Der Rich Dad YouTube Kanal: https://www.youtube.com/user/RDdotcom/videos
[8] Gedankenimpuls 001 - Die moralische Zweifelhaftigkeit der westlichen Sozialstaaten im weltweiten Kontext. @saamychristen, 17. August 2017 https://steemit.com/deutsch/@saamychristen/gedankenimpuls-001-die-moralische-zweifelhaftigkeit-der-westlichen-sozialstaaten-im-weltweiten-kontext
[9] eSCAPE: The 4 Stages of Becoming A Successful Entrepreneur. Anik Singal, 2018, Selby Marketing Associates, Inc. https://www.amazon.com/dp/0997207957/ref=cm_sw_r_tw_dp_U_x_basWBb4EEN5RC offizielle Webseite des Buches: https://escapebook.com, mit Robert Kiyosakis Affiliate Link: https://escapebook.com/...
[10] eSCAPE: The 4 Stages Of A Successful Entrepreneur | Anik Singal. Project Life Mastery, 14. August 2018
[11] Internetpräsenz von Anik Singal: Anik Singal - The Fighting Entrepreneur http://aniksingal.com/
[12] Die IRS - Internal Revenue Service - ist die Bundessteuerbehörde in den USA. https://en.wikipedia.org/wiki/Internal_Revenue_Service
https://de.wikipedia.org/wiki/Internal_Revenue_Service
[13] https://en.wikipedia.org/wiki/401(k)


Bisherige Posts in der Rubrik «Zitate».
Übersicht über alle Rubriken.

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Servus!

Da ist viel wahres dran. Ich sehe es auch so, dass das Internet eine große Chance ist. Eine Chance für die MEnschen unabhängiger zu werden, sich tatsächlich weiter zu bilden. Da brauch ich mir nur anschauen was ich selbst in den letzten 14 Monaten hier auf steemit gelernt habe.
Und nicht nur übers bloggen, sondern über zig verschiedene Gebiete. Und immer noch kommt etwas nach.

Es ist eine Chance die man nutzen sollte!

LG
Parzifal

·

Danke für den Kommentar!

Sich selbst um seine Bildung zu kümmern und dabei selbst Quellen zu suchen, ist, wenn man es noch nie getan hat, eine grosse Reise. Wenigstens nehme ich das so wahr.

Es bedarf einer Mischung aus den Dingen, die man gerne hört, jenen, die einen zum Nachdenken anregen und jenen, die einen einfach wütend machen. Man hat sich einem Spannungsfeld zu stellen. Steemit ist diesbezüglich eindeutig sehr interessant, weil es viele Menschen ziemlich zufällig zusammengebracht hat. Es war nicht eine bereits verschworene Gemeinschaft, die Steemit für sich erstellt hat, um davon zu profitieren, sondern es sind viele beteiligt und jeder der will darf auch.

Mit herzlichem Gruss!

Super Beitrag. Ich gehör auch zu den lesern seines Buches.
Ich denke allerdings nicht, das die mehrheit der Menschen das Potential hat, Unternehmer zu werden. Dafür muss man schon ein bestimmter Typ sein. Viele die ich kenne, wollen einfach eine geregelte arbeit, für die jemand anderes die Verantwortung übernimmt und in Ruhe leben, ohne zu Hungern. Mit dem Gefühl der Sicherheit. Solche Menschen, möchten nicht Unternehmer sein und werden vermutlich nie finanziell frei, dafür gehen sie aber auch nicht die Risiken ein, die man als Unternehmer trägt.

·

Danke für den Kommentar!

Es ist auch nur ein recht kurzer Text ohne viel Substanz, aber mit einigen Provokationen, die zum Nachdenken anregen können. Ich denke und da spreche ich für mich, dass wir in Mitteleuropa generell recht wenig ein Gefühl für Wahrscheinlichkeiten mitbekommen und nicht unbedingt dazu animiert werden, grössere Risiken einzugehen.

Das Dasein als Unternehmer ist tatsächlich kompliziert und es wird einem nicht einfach gemacht. Die Arbeitspensen, die man als Selbständiger zu leisten hat, sind meist auch nicht ganz ohne, auch wenn man es ganz gut treffen kann, wenn man eine hochprofitable Nische gefunden hat. Aber schlussendlich sieht man dennoch viele, die nicht mit den überhöchsten IQ-Werten ausgestattet, aber dennoch selbständig tätig sind.

·
·

Ich stimme dir auf jeden Fall 100% zu, dass unser Schulsystem scheisse ist und die Lernmethode für viel zu viele Kinder eine Qual, mal ganz abgesehen vom unnützen Inhalt.

Schule ist eine Kinderaufbewahrungsstätte damit die Eltern brave Arbeiterschäfchen sein können und nicht mitbekommen, was ihre Kids so lernen und erfahren (was ja irgendwie dasselbe ist).

Danke.
Rich Dad Poor Dad sollte zur Pflichtlektüre in jeder Schule gehören.
Tut es natürlich nicht.

·

Danke für den Kommentar!

Selbstverständlich ist es keine Pflichtlektüre, da es von einem ordinären Geschäftemacher geschrieben wurde und nicht von einem "professionellen" Schreibschwätzerling.

Es ist immer wieder auch bezeichnend, von welchen Themen es bei Wikipedia Einträge in deutscher Sprache gibt und von welchen nicht. Ich verlinke meist deutsch und englisch und genau von Rich Dad, Poor Dad gibt es selbstverständlich keinen deutschen Eintrag.

Man soll sie am besten gar nicht erst finden, die profane Unternehmerliteratur...