Weihnachtliche Wanderung mit Laternen - Christmas walk with lanterns

in #deutsch3 years ago (edited)

Wir sind die einzigen Leute weit und breit, die am #Heiligen #Abend einen ausgedehnten nächtlichen #Spaziergang mit Laternen unternehmen. (ENGLISH text below!!)

IMG_4901.JPG

IMG_1116.JPG

Ja, unsere Familie hat eben einen gewissen Hang zur Nostalgie! Es wäre schön, finden wir, wenn sich solche Laternenwanderungen zu einem neuen Brauch entwickeln. Aber die meisten österreichischen Familien sind an diesem Festtag lieber in der warmen Stunde versammelt und feiern. Wir sind halb eben nicht "mainstream"!

Es hat etwas Archaisches und Mystisches, wenn man als moderner Mensch, der LEDs, Handys und Taschenlampen gewohnt ist, mit einer Laterne durch eine Siedlung und durch Wald und Flur wandelt. Die beiden alten Laternen waren schon beim Haus, als es im Jahr 1983 die Besitzer wechselte. Das Jahr über stehen sie als Dekoration im Vorraum und nur einmal im Jahr gelangen sie zur Verwendung. Am Heiligen Abend.

IMG_1111.JPG

Kurz nach Sonnenuntergang verließen wir also auch heuer am Heiigen Abend das Haus und erfreuten uns an dem weihnachtlichen Lichterschmuck unserer Nachbarn. Wir bestaunten das renovierte Wartehäuschen, das so oft unseren Kindern während der Schulzeit als Wetterschutz gedient hatte. Es gab heuer zwar schon ein bisschen Schnee, aber dann folgten milde Temperaturen. Auch an diesem Abend hatte es abends nur um die null Grad Celsius. Warm für diese Jahreszeit!

Screenshot 2017-12-24 22.23.23.png

IMG_4856.JPG

IMG_4871.JPG

IMG_4866.JPG

IMG_4860.JPG

IMG_4862.JPG

Je höher wir den mächtigen Hügel unserer kleinen Siedlung emporkamen, desto milder wurde die Luft. Wir bildeten uns ein, südliche Aromen wahrzunehmen, gemischt mit Schneegeruch von den nahen Bergen.

Alles war besonders still. Kein Tierlaut war zu hören. Man vernahm kaum Geräusche von Fahrzeugen. Unser Rundwanderweg führte uns aus der kleinen Streusiedlung hinaus zu Wiesen und Feldern. Das Gras am Wegesrand war leicht gefroren.

Screenshot 2017-12-24 22.22.54.png

Wir bogen zu einem Waldstück ab, durch das ein Forstweg ins Tal hinunter führt. Der sichelförmige Mond stand genau vor uns am Firmament, eingesäumt von den Bäumen links und rechts des Weges. Wie auf den ausdrucksstarken Bildern der Künstlerfamilie #Leiendecker, ging es mir durch den Kopf. Zauberhaft.

Screenshot 2017-12-24 22.23.08.png

Bei einer Laterne war die Kerze zu tauschen. Ich versuchte mir auszumalen, wie es wohl war, als unsere Ahnen regelmäßig Laternen verwenden mussten, weil es keine andere Beleuchtung gab. Ob meine väterlichen Großeltern wohl einmal nachts auf diesen Waldweg gegangen waren?

In der Stille fielen mir viele alte Weihnachtslieder ein, natürlich auch jene, die wir früher immer am Heiligen Abend gesungen hatten: das altehrwürdige „O Tannenbaum“ und das weltweit bekannte „Stille Nacht“, das im Bundesland Salzburg in Österreich entstand, um dessen Entstehung sich Legenden ranken und das etwas wahrhaft Göttliches ausstrahlt. Es war wohl eine Sternstunde, als der Komponist Franz Xaver Gruber und der Dichter Josef Mohr 1854 dieses unsterbliche Lied aus der Taufe hoben.

IMG_4867.JPG

IMG_4873.JPG

Wir verließen mit unseren treuen Laternen den Wald und fühlten, dass die Luft über den Feldern deutlich kühler war. Zügig ging es an einem verträumten Gasthaus und an ein paar schlciht geschmückten Wohnhäusern und Feldern vorbei zum Haus.

IMG_4874.JPG

Wir labten uns nach altem Brauch mit Bratwurst, Sauerkraut und Festbock. Zum Dessert warteten Kaffee, Weihnachtskekse und ein Kompott auf uns.

IMG_1123.JPG

Nächstes Jahr wieder!

Denn es ist einfach schön.

IMG_4875.JPG

We are the only people far and wide, who take a long nocturnal #walk with lanterns on #Christmas #Eve..

Yes, our family has a penchant for #nostalgia! It would be nice, we find, if such #lantern migrations develop into a new custom. But most #Austrian families are fond of gathering and celebrating in the warm hour on this feast day. We are just not "mainstram"!

There is something archaic and mystical about walking with lanterns through a settlement and through woods and meadows, as a modern person accustomed to LEDs, cell phones and flashlights. The two old lanterns were already at the house when it changed hands in 1983. They are used as decoration in the anteroom during the year and are used only once a year. On Christmas Eve.

Shortly after sunset, we left the house this evening at the evening and enjoyed the Christmas lights of our neighbors. We stopped for a minute at the renovated shelter, which so often served our children during school as weather protection. Although there had been some snow this year already, it was followed by mild temperatures. Also this evening it was only around zero degrees Celsius in the evening. Warm for this season!

The higher we climbed the mighty hills of our small settlement, the milder became the air. We fancied sensing southern flavors mixed with the smell of snow from the nearby mountains.

Everything was especially quiet. No animal sounds could be heard. There were hardly any sounds from vehicles. Our circular walk led us from the small scattered settlement out to meadows and fields. The grass around was slightly frozen.

We turned off to a forest, through which a forest path leads down into the valley. The crescent moon stood right in front of us in the sky, fringed by the trees to the left and right of the path. Like on the expressive pictures of the artist family #Leiendecker, it went through my head. Enchanting.

The candle had to be exchanged for a lantern. I tried to imagine what it was like when our ancestors regularly had to use lanterns because there was no other lighting. Had my father's grandparents once gone to this forest road at night?

In the silence, I remembered many old Christmas carols, of course, those we had always sung on Christmas Eve: the time-honored "O Tannenbaum" and the world-famous "#Silent #Night", which originated in the province of Salzburg in Austria, to its emergence legends are entwined and something truly divine radiates from this music. It was a great moment when the composer Franz Xaver Gruber and the poet Josef Mohr launched this immortal song in 1854.

We left the forest with our faithful lanterns and felt that the air over the fields was much cooler. It went briskly past a dreamy inn and a few nicely decorated residential buildings and fields to the house.

We feasted on old custom with bratwurst, sauerkraut and festbock beer. For dessert, coffee, Christmas biscuits and a compote were waiting for us.

Next year again!

Because it's just beautiful.

Sort:  

The @OriginalWorks bot has determined this post by @martinamartini to be original material and upvoted it!

ezgif.com-resize.gif

To call @OriginalWorks, simply reply to any post with @originalworks or !originalworks in your message!

A very beautiful and peaceful Christmas walk! Merry Christmas to you and your family!

Thank you so much and Merry Christmas to you and your beloved, too!

Ist mal was anderes & auch schön :)
Ein schönes Weihnachtsfest.

Danke, dir auch! 🙂🌲🙂🌲🙂

Hast mich zum Weinen gebracht vor Freude! Mein erster resteemter Beitrag überhaupt!! Frohe Weihnachten!

Oje, aber wenns vor Freude ist...
Naja, ich versuche immer mal etwas anderes und jemand anderes zu resteemen. Am Anfang braucht es halt etwas Geduld, aber dass wird schon wenn man aktiv in der Gemeinschaft unterwegs ist. Und viele neue User kommen ja auch noch dazu und müssen sich erst einmal einfuchsen wie es hier so läuft. Aber ich bleibe mal optimistisch. Euch auch!

thats so cool you're German. I don't speak the language, but my best friend LESSHORRIBLE does... he's from Germany! I will tell him to check out your channel

Dear buser, we‘re connected (follow) and I gave you a vote. Started blogging in English, switched to German for two articles, translated them quickliy into English yesterday evening. My future posts will remain English and sometimes in German with immediate English translation to be found on the bottom of the article. Grrrrr.... I am Austrian, only our language happens to be some sort of German... ;) Love and peace to all!