Drei Bilder, Steemit, Malaysia und das Leben

in deutsch •  3 months ago

1.jpg

Steemd.com nach, bin ich jetzt 224 Tage mit dabei. Habe einiges ausprobiert und mich mit meinem Blog dann auf Malaysia spezialisiert. War aber auch naheliegend, da ich jetzt schon seit drei Jahren in Malaysia herumhampel. Während ich hier auf Steemit unterwegs bin, konnte ich viele aus dem deutschsprachigen Raum entdecken, die sich überall auf der Welt niedergelassen haben, weit über den Grenzen der EU hinaus. Den ein oder anderen, welcher sogar ebenfalls in Malaysia sesshaft geworden ist. Nicht alle verfassen ihre Beiträge auf Deutsch, aber durch Zufall habe ich sie dann doch entdeckt.


Bist auch du in Malaysia sesshaft geworden? Oder beschäftigst du dich mit Malaysia?


Dann lade ich dazu ein, gnadenlose Eigenwerbung für deinen Blog zu machen, in den Kommentaren, unter diesem Post. Aus Eigeninteresse und für alle anderen, welche diesen Beitrag gefunden haben.

2.jpg

Des Öfteren durfte ich, wenn oft auch nur kurz, die Bekanntschaft mit Deutschen machen, welche ihren Weg nach Malaysia gefunden haben. Die Geschichten dieser Personen waren interessant, teilweise ein wenig dramatisch und haben mir tiefe Einblicke in das menschliche Leben gewährt. Aus irgend einem Grund, viel es mir deutlich leichter etwas über mir fremde Personen in Malaysia zu erfahren, als es in Deutschland der Fall sein würde. Durchweg sehr hilfsbereite und offene Menschen, mutig und sehr entschlossen, mit nur einer Marschrichtung, welche Geradeaus heißt. Darüber staune ich bis jetzt immer noch. Oft schien es mir so, dass viele dieser Personen auf einer Art von eigener Mission sind.

OK, eine dieser Personen war aus Österreich, lebte eigentlich in Indonesien und hat in Malaysia gearbeitet. Als ich das gehört habe, dachte ich nur: "Yay, was ein Leben". Jemand anderes war dabei seinen Job zu verlieren und hatte sich dann von Penang aus, Richtung Kuala Lumpur umorientiert. Es schien mir fast so, als ob diese Person, egal um welchen Preis, in Malaysia bleiben wollte. Klar, im Ausland scheitern kann immer passieren und notfalls kann es immer zurück in Richtung alte Heimat gehen. Darauf ausruhen möchte sich aber niemand.

Ein verbissener Kampf um sein Dasein in einem anderen Land.

Ein anderer Aspekt, welcher mir zu denken geben hat ist, dass ob Arm oder Reich, niemand entkommt der Bürokratie, der Ausländerbehörde. Da werden einem Steine in den Weg geworfen, da schlackern jeder mit den Ohren. Formulare sind da einfach nur Formulare und das Wort des Beamten ist halt das Wort des Beamten. Auf nichts kann sich verlassen werden. Der Staat selbst interessiert sich überhaupt nicht für Ausländer. So richtig - überhaupt nicht. Wer es irgendwie geschafft hat ein Visum zu bekommen, muss ab dann, selber sehen wie er klar kommt.

3.jpg

Aber warum machen Menschen das? Also, diesen extra steinigen Weg beschreiten. Die Gründe sind meistens so Individuell, dass es kompliziert für mich wäre eine Liste von Gründen zu erstellen. Um es auf den Punkt zu bringen: Nirgendwo sonst, als hier, fernab meiner Heimat, konnte ich derart Mutige und entschlossene Menschen treffen. Könnte es für mich irgendwann wieder nach Deutschland gehen? Ja! Und dann habe ich etwas im Gepäck, das mehr Wert hat als alles was für Geld gekauft werden könnte: Geschichten aus dem Leben.

Vor allem hat mir Malaysia die Möglichkeit gegeben, Europa aus einer anderen Perspektive zu sehen. Malaysia hat mir geholfen ein wenig mehr von der Welt zu verstehen und mehr über mich selbst zu erfahren. Ich kann mir vorstellen, dass es den anderen da draußen, egal wo sie sind, genauso ergeht. All jene, welche es einfach nur woanders hin verschlagen hat. UND am Ende sind Menschen, immer nur Menschen, egal wo wer lebt oder herkommt. Nette Menschen sind halt nett und Idioten sind halt Idioten. So, Yolo - ich denke, ich erwische mich dabei, wie ich anfange zu schwafeln. Ich habe alles geschrieben was mir durch den Kopf ging. Over and Out!

852964207.gif

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Interessant. Habe das auch schon mitbekommen, dass viele deutsche hier garnicht in Deutschland bzw. deutschsprachigen Ländern wohnen sondern in die Ferne ausgewandert sind. Ich weiß nicht warum, aber irgendwas hier in Deutschland hält mich noch hier.

·

Ich denke jeder muss seinen Weg finden. Ich sage es mal aus meiner Perspektive: Deutschland zu verlassen ergibt sich meistens wohl aus einer Chance heraus, welche sich ergibt. Die meisten haben wahrscheinlich das gar nicht so kommen sehen :)

Schön dich kennen zu lernen. Malaysia ist sehr gut. Klar es gibt überall die Tücken und Fallen beim Immigrieren. Allerdings hat man in Malaysia den Vorteil dass man dort als Tourist / auch wir als Langzeit Tourist ) problemlos ein und ausreisen kann, ohne Visum zu benötigen für die ersten 3 Monate.