Diese Kryptowährungen habe ich im Juni 2019 erhalten

in deutsch •  2 months ago  (edited)

Im letzten Monat ist mein Blockfolio wieder stark gewachsen. Ich habe mir mal eine kleine Übersicht über die Zuwächse gemacht und sie für Dich aufgeschlüsselt:

Einnahmen letzten Monat

KryptowährungBetragGegenwert in Euro
BTT1250,13 €
SEED311,76 €
BAT143,80 €
DAI5,98175,4 €
NGC160,765,44 €
PAL53068 €
STEEM23168,63 €

BTT

Einmal im Monat gibt es einen BTT Airdrop für die Tron (TRX) Halter. Ich habe 12630 TRX und bekomme daher circa 125 BTT. Wie lange das so weitergeht weiß ich nicht.

SEED

SEED Token gibt es über Dein Tron Guthaben. Du kannst Deine TRX ganz einfach "freezen" also (ähnlich wie Steempower) fest anlegen. Dafür erhälst Du eine gewisse "Votepower". Diese lässt Du einem Projekt, wie dem Seedgerminator zukommen und erhälst dafür relativ zu deiner Votepower regelmäßig SEED. Ich bekomme für 12630 TRX wohl ca 31 SEED im Monat. Das ganze habe ich hier schon einmal genauer erklärt.

BAT

Die BAT habe ich durch die Benutzung des Brave Browser verdient. Dieser funktioniert genauso wie Google Chrome, den ich vorher verwendet habe. Und dabei blockt er zusätzlich die verschiedensten Werbungen und Tracker. Wie das genau funktioniert. habe ich Hier schon einmal erklärt.

DAI

DAI habe ich über Coinbase Earn(Werbung) erhalten und musste dafür lediglich ein ca 10 Minuten Videos schauen. Sowas ist einmalig, aber Coinbase Earn erweitert sein Angebot immer weiter und bietet aktuell fast monatlich einen neuen Coin bzw Token an. DAI kann man nicht hodln, da er ein Stablecoin ist. Ich hab ihn deswegen verkauft und mir auszahlen lassen. Trotz Gebühren kamen dabei noch 4,24 € heraus.

NGC

NGC habe ich durch Traden auf NAGA Trader(Wertbung) mit einer Bankroll von knapp 1800 NGC verdient. Wenn Du mehr zu NGC und NAGA wissen willst, kannst Du hier klicken.

PAL

PAL gab es diesen Monat als Airdrop. Es ist der STEEM-Ersatz, der auf dem Palnet.io Frontend die Hauptrolle spielt. Ich bekam insgesamt 512 PAL als Airdrop und habe mir durch Autorentätigkeit und Kuration weitere 18 PAL verdient.

STEEM

Im letzten Monat habe ich erstaunliche 231 STEEM bekommen. Dieser enorme Zufluss speist sich aus verschiedenen Quellen:

  1. Kartenverkäufe bei Steemmonsters (Ich spiele und kaufe nicht mehr, sondern verkaufe nur).
  2. Autorenbelohnungen (ca 40 STEEM)
  3. Kurations ->Knapp 4 STEEM (wobei ich hier deutlich mehr haben könnte, da 75% meiner SP im letzten Monat noch wegdelegiert waren)
  4. Delegationen -> ca 30 STEEM (hier genauer erklärt)
  5. Gewinnspiele -> ca 2 STEEM (zb von @louis88 oder @sebescen81)
  6. Dividenden von Gambling Token -> ca 2,5 STEEM

Zusammenfassung

Dieser Juni war überaus ertragreich, was vor allem auf den Airdrop von PAL und auf die Kartenverkäufe von Steemmonsters zurückzuführen ist. Dies sind leider einmalige Ereignisse. Aber wer weiß, was die Zukunft bringt?

Ich habe Spaß daran solche Aufstellungen zu machen. Seit einem halben Jahr verfolge ich genau meine Vermögensentwicklung und ich ärgere mich, dass ich nicht früher damit angefangen habe.

Machst Du sowas auch?

Der Kommentar der mir am besten gefällt bekommt 5% der Einnahmen meines nächstens Artikels.
Die aktuellen 5% gehen an @kryptodenno
😀
Bildquelle

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Lieber Hatoto,
Ich mache fürs "Gesamt-Vermögen" im Privatbereich soetwas seit ich ca 30 bin!

Nicht sklavisch genau, und nicht digital, sondern ganz altmodisch in ein entsp. Buch nach meinen Assetklassen nach der 3 Speichen-Regel, aber dafür mind 1 x Monat für 2 h, weiter schreib ich mir immermal wieder auch meine eigenen Gedanken zu Anlagen/Asstes im Moment auf und überprüfe die beim nä Mal, ebenso wie die politische Wetterlage, in der BRD, generell geopolitisches etc.
Und v.a. auch "Bauchgefühle" meinerseits zur Stimmung in bestimmten Märkten etc., beziehen tu dabei Infos aus sehr vielen Quellen, ich les einfach auch gerne, geht auch gut nebenher wenn man gerade Zeit zum steemen hat udn hier auch Ansichten anderer "Freidenker" diesbezüglich verarbeitet, aufnimmt, bewertet etc.:).
Hilft mir den Überblick stets bewahren und nicht in zu große "Klumpenrisiken" hineinzuschlittern.

Für den betrieblichen Teil machts die Steuerberaterkanzlei, wobei auch hier eine eigene" Buchführung" ,hier digital, stattfindet.

Schönes WE + BGvB!

Dann bin ich also schon früher dran als du, denn die 30 habe ich noch nicht geknackt. Das gibt mir Hoffnung, dass noch was aus mir wird.
Bis auf die letzte Nachkommastelle genau muss es nicht sein. Aber einen gewissen Überblick sollte man sich dadurch schon verschaffen können.
Ich mache das monatlich zum ersten und oben drauf gibt es ein Investment Tagebuch, in dem ich meine Entscheidungen und Beweggründe festhalte. Auch wenn es nicht lückenlos ist, so arbeite ich immer weiter dran und es wird immer besser. Jedes Mal baue ich meine Statistik oder mein Tagebuch ein Stückchen aus und habe Spaß dabei. Der Schlüssel ist einfach einmal anzufangen und vor allem dabei zu bleiben, auch wenn sich Lücken bilden. Das Werk wächst dann mit der Zeit und wird immer ausführlicher.

Wo du grade vom Klumpenrisiko sprichst. Ich habe mir gerade bei ein neues Diagramm erstellt indem ich meine Anlagenverteilung anzeigen lasse. Da wurde mir bewusst, dass ich zur Zeit recht einseitig investiert bin.

Das liegt jedoch vor allem an der Tatsache, dass die Kryptowährungen in letzter zeit stark zugelegt haben.

  ·  2 months ago (edited)

LIeber Hatoto,
Du bist noch recht jung dann und kannst deswegen auch mehr Risiko gehen, aber das hier wäre mir zu krass!
Allerdings könnte zumindest eine Betonung der Kryptos für jüngere gut sein, hmm, schwierig, nicht jedoch fast 80%-aus meiner Sicht!!

Auf der anderen Seite entstehen sehr große Vermögen oft durch das Eingehen von Klumpenrisiken, genausoschnell können sie dann wieder weg sein, schafft man es nicht rechtzeitig heraus.

Ich habe gerade dem @barneys was geschrieben zu ähnlicher Thematik, so mach ich es und kopier es mal hier hinein, ich schrieb:

"Ich versuche immer einen Großteil per cost average anzulegen gestreut nach der 3 Speichen Regel, wobei meine Immo mir gehört inzwischen.
hab ich 100 Euro übrig, geh ich in etwa so vor:
40 % Dividenden-Aktien (aktuell bevorzugt UK, wer keine Immo hat hier ev REITS)
30% EM (35% Gold, 35% SIlber , alles physisch natürlich, 30% Minenaktien)
20% Kryptos (bei mir v.a Steem, etwas auch andere, Otto-Normal wohl v.a Bitcoin)
5% anderes (Wiskey, gute Bücher)
5% Cash_Reserve in Fiat-Schrott-money, Schweizer Franken z.B.

Von Zeit zur Zeit passe ich das etwas an, aber im Grunde ist es das, über Jahre gelingt so ein gewisser Vermögensaufbau ganz gut. Bankberater/Andere, die immer nur mein Bestes wollen natürlich:), halten sich inzwischen komplett raus aus meinen Finanzen, brauch nur den Steuerberater!"

Aber: ich komme nicht aus der Finanzbranche, und es mag die Sicht eines Freiberuflers sein!!

BGvB!

Deine Anlagestrategie kann ich nachvollziehen und ich finde es cool, dass du sie mit uns teilst. Ich denke aber - wie du ja quasi schon sagst - dass es nicht die eine Strategie gibt und schon gar nicht für alle Altersklassen.
Von Edelmetallen halte ich übrigens in meinem Alter ziemlich wenig. Ich sehe darin eher den zweck Werte zu erhalten, als eine Anlage mit Wachstumschance. Hätte ich ein gewisses Vermögen erreicht und würde dieses absichern wollen, so würde ich eventuell auch über Edelmetalle nachdenken. In dieser Situation befinde ich mich leider noch nicht 🙂. Aber selbst dann bin ich aktuell der Meinung, das diese Anlageklasse überschätzt wird.

Mein Klumpenrisiko ist enorm. Da Hast du vollkommen Recht. Aber mit dem Kapital das mir aktuell zur Verfügung steht zu diversifizieren ist schwer und meiner Ansicht nach wenig sinnvoll. Denn je weiter gestreut wird, umso mehr sinkt auch die Rendite. Das wissen wir beide. Daher konzentriere ich mich aktuell auf die Anlagen, bei denen ich mich am besten auskenne. Und das sind momentan die Kryptowährungen. Dort bin ich auch besser Diversifiziert. Trotzdem versuche ich natürlich nach und nach andere Anlagen aufzubauen.

Ich halte wenig bis gar nichts von Finanzberatern. Der überwiegende Teil ist grottenschlecht ausgebildet und eigentlich vollkommen unqualifiziert und der Rest ist nur auf die Provision aus und verkauft dir alles was ihm nutzt.

Meiner Schwester hat jetzt der Versicherungsberater eine Bausparvertrag angedreht....Und sie denkt sogar das wäre ne tolle Sache, obwohl sie nicht einmal vor hat irgendwann etwas zu bauen....

Im Banken- und Kapitalrechtseminar macht sich unser Professor lustig darüber, dass man die Fortbildung, um Fonds zu verkaufen zu können, an einem Wochenende absolvieren kann. Das geht es ja nur um so unwichtige Dinge wie die Altersvorsorge.

Die wirklich guten Finanzberater kümmern sich nicht um kleine Fische wie uns. Die sind mit den Großen beschäftigt.

Kann Deinen Ausführungen nur zustimmen, der Zugang zu Edelmetallen wird kommen:)), warte noch 10 Jahre:)).
Du gehts sozusagen ein "diversifiziertes Klumpenrisiko" ein, okay wen man jung ist, ev ein paar mehr Dividenden-aktien??
"Finanzberater": interressesant ev so ab 5 Millionen Anlagevermögen bei den echten Profis, alles andere (oder bis dahin:) kann man selber machen, und muss man auch in meinem Falle:)), da ich diese Summe wohl auch nicht mehr schaffen werde:)).
Aber wer weis, muss der Steem halt auf 40 Dollar steigen:))

  ·  2 months ago (edited)

Naja, Klumpen bleibt Klumpen.

Dividenden-Aktien sind durchaus interessant. Aber ob ich auf die Dividendenaristokraten zurückgreife, weiß ich noch nicht. Eine Coca Cola würde mich immer reizen, aber da sehe ich irgendwie nicht den passenden Zeitpunkt. Ich finde die Aktie aktuell überbewertet.

Ich habe mir aber dieses Jahr ein paar Plus500 Aktien zugelegt, da ich an das Geschäftsmodell glaube und die Software selbst nutze. Die haben keine Schulden, ein gutes KGV und zahlen gute Dividenden. Der Kurs ist nur eingebrochen, da sie 2018 durch den Kryptobullenmarkt extrem viel Gewinn gemacht haben und diesen Gewinn natürlich nicht halten konnten, als der Kryptohype nachließ. Außerdem gab es noch regulatiorische Vorgaben der ESMA die umgesetzt werden mussten, die sich negativ auf den Gewinn auswirken. Ich empfinde den Kurssturz aber als ungerechtfertigt, da das Unternehmen immer noch sehr ordentliche Gewinne macht, es in einigen Ländern Marktführer ist und immer weiter wächst. Daher hab ich nach dem Kurssturz gekauft und erwarte schon sehnsüchtig die erste Dividende, die schon bald kommen dürfte.

Das STEEM auf 40 Dollar steigt ist doch nicht vollkommen unwahrscheinlich.Schließlich stand STEEM schon einmal bei 8. Und die Möglichkeiten der Blockchain haben sich seitdem vervielfacht!

  ·  2 months ago (edited)

::)) Yep 40 Dollar, dann gibst ne Party, versprochen:)

Bezüglich Diva-Aktien ein Beispiel, nimm z.B. Shell, oder BP oder so:
Kauf nur cost-average!!!! Immer die Gleiche summe Fiat-money pro Zeiteinheit, mal sind es mehr mal weniger Aktien für diese Summe.
Die Div- ist immer zw. 4-7%, sehr stabil, d.h. du machst mit der Aktie keinen Gewinn (auch hier kann man im Einkauf etwas geschickt agieren, dip etc.) aber die Dividende haste mal zu Durchschnittseinkaufspreis in der Tasche, und kannst sie auch re-investieren, 4-6 Aktien reichen aus meiner Sicht!
Zur Stabilität eines Portfolios halte ich das für recht klug, bei mir macht das ca. 30% des Anlagevermögens aus.

  ·  2 months ago (edited)

Hey hatoto gefällt mir Übersicht zu behalten ist das A u. O ich muss nur auf meine steem wallet schauen
VgA

Du erhieltest aufgrund deiner LanaCharleenToken ein Upvote von @sebescen81 und von @lanacharleen alt-Text
Vielen lieben Dank für euren Support. Der Account meiner Tochter wächst und gedeiht.