Vom Kärnter Kronhof hinauf auf die Creta di Timau und hinunter nach Friaul

in deutsch •  4 months ago

Ich liebe Überschreitungen im Gebirge!

Die Strecke:



Kronhof oberhalb Weidenburg (800m) -> untere Bischofalm (1181m) -> Kronhoftörl (1804m) -> Creta di Timau (2217 m) -> Casera Pramosio (1521m) -> Timau (820 m)

Daten der Tour



Jeweils 1400 Höhenmeter im Auf- und Abstieg. Gehzeit einschließlich Pausen 6,5 Stunden. Durchgführt am 18. Juli 2018 .

Die Tourenbeschreibung mit ausgewählten Bildern



Vom oberhalb der Ortschaft Weidenburg liegenden Kronhof steige ich entlang des langen, einsamen und kargen Kronhofgrabens südwärts an. Das Wetter ist trocken und wohltemperiert.

Eine große, blühende Distel steht am Wegesrand:

Der Rückblick nach Norden lässt erkennen, dass schon einiges an Höhe gewonnen ist:

Hier mündet der Steig aus dem Tal in den Karnischen Höhenweg:

Die Vegetation versucht, den Weg zu verstecken:

Das Kronhoftörl, das auf Italienisch "Passo Pramosio" heißt, ist nicht mehr weit:

Auf dem Pass ist es ungemütlich und windig:

Unweit der Grenze taucht eine militärische Stellung aus dem ersten Weltkrieg auf:

Der "Lago di Pramosio" erscheint beim weiteren Aufstieg:

Bald ist di "Creta di Timau" linkerhand zu sehen:

Vom Gipfel kann man weit hinaus nach Süden und hinunter in das Tal "Canale di San Pietro" blicken:

In Richtung Westen erblickt man die höchsten Gipfel der Karnischen Alpen, Kollinkofel, Kellerspitzen und die Hohe Warte:

Der Rückweg führt hinunter zum See, einmal kurz in ihn hinein und schnell wieder hinaus und schließlich zur prächtigen und gut bewirtschafteten Casera Pramosio:

Gegenüber befindet sich ein imposanter Marmor-Steinbruch:

Der finale Abstieg nach Timau (oder Tischlbong, eine deutschsprachige Enklave in Friaul) geht dank eines kompromisslos steilen Steigs ziemlich rasch. Das Ortsbild ist ganz anders als in Kärnten, aber genau so sehenswert:

Timau ist dank seiner historischen Mischkultur auch ohne Wanderung einen Besuch wert:
https://de.wikipedia.org/wiki/Timau

Der Rückweg nach Kärnten?



Kein Problem, denn per Anhalter über den Plöckenpass kommt man bestimmt ohne Notbivak am gleichen Tag zurück!

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Einfach nur grandios 👍

Beeindruckende Fotos und ein schöner Bericht. Top! 👍

Respekt, Respekt! was für eine Anspruchsvolle Wanderung du da unternommen hast!! lg
PS.: in Villach findet zur Zeit der Villacher Kirchtag statt, noch bis 5.August. Auch sehr Empfehlenswert

Beeindruckende Bilder, da möchte man gleich zusammenpacken und in die Berge aufbrechen! Ich hoffe, nächsten Sommer komme ich wieder nach Tirol!

Einfach wunderschön Dein Bericht!

Vielen Dank, daß wir wieder virtuell mitreisen durften.
Ganz starke Fotos - auch das mit der Diestel als Abwechslung.
Bitte mehr davon!

Hallo Freund! ausgezeichnete Tour, es ist eine aufregende, lustige und starke Erfahrung.
Danke fürs Teilen.

Wow, ein wundervoller Spaziergang, du hast alles zu einem militärischen Ort des Ersten Weltkriegs gefunden ... Beeindruckend so viel Schönheit und Geschichte in diesen Straßen.

Grandios Fotos von einer gewaltigen Tour🤘

This post has received a 3.13 % upvote from @drotto thanks to: @patternbot.

·
Glückwunsch! @PatternBot hat Sie zufällig ausgewählt und unterstützt.
Hier ist Ihr Glückskeks:

Zitronenmarmelade schmeckt viel süßer, wenn man statt Zitronen
Erdbeeren einkocht.
@PatternBot supportet: