📷 Uff de Heh: Panorama aus Göttelborn

in deutsch •  2 months ago

(DEUTSCH)

Anklicken zum Vergrößern:

©2018 Folker Wulff – Alle Rechte vorbehalten

„Uff de Heh... Häh?“ Das ist leicht erklärt: Die Göttelborner sprechen von ihrem Wohnort meistens nur als „die Heh“ (Dialekt für „Höhe“) und „uff de Heh“ heißt demgemäß „auf der Höhe“ oder einfach „in Göttelborn“. Das Ganze bezieht sich auf die 444 m hohe Göttelborner Höhe.

Die einzige Göttelborner Höhe der Welt liegt – wie könnte es anders sein – im schönen Saarland. Ich war dieser Tage in Göttelborn auf der Suche nach Videomaterial und habe euch bei der Gelegenheit auch gleich ein interessantes Panorama mitgebracht. Zunächst die 360°-Ansicht:

Anklicken zum Vergrößern:

©2018 Folker Wulff – Alle Rechte vorbehalten

Göttelborn, heute ein Ortsteil der Gemeinde Quierschied, liegt rund 12 Kilometer nördlich von Saarbrücken. Die Grube Göttelborn war bis zu ihrer Schließung eine der wichtigsten saarländischen Gruben, die von der Saarbergwerke AG, später von der Ruhrkohle AG (RAG) betrieben wurde. Die Grube Göttelborn stellt heute ein Symbol der verfehlten Kohlepolitik dar, wurde doch der neue, neue Zeiten versprechende Schacht IV nur sechs Jahre genutzt!

Ich rate euch, das folgende Foto zu vergrößern. Es zeigt nämlich einen „normalen“ Förderturm vor dem gigantischen Gerüst des Schachts IV. Das Fördergerüst des Schachts IV der Grube Göttelborn ist mit einer Höhe von 90 Metern einer der höchsten Fördertürme Europas. Die Seilscheiben mit einem Durchmesser von 7,5 Metern waren auf 74 Metern Höhe gelagert und mit 6,8 cm dicken Stahlseilen versehen. Die Investitionen zum Bau dieses Fördergerüstes betrugen etwa 200 Millionen Euro.

Anklicken zum Vergrößern:

©2018 Folker Wulff – Alle Rechte vorbehalten

Praktischerweise steht neben der Grube direkt das Kraftwerk Weiher, wo die geförderte Kohle sofort verstromt werden konnte. Auch das anfallende Grubengas wurde gleich mit verheizt. Energiesicherheit in der Größenordnung von 700 MW Strom und 30 MW Fernwärme.

Das Kraftwerk Weiher hat eine Besonderheit: Sein Kessel ist ein Freiluftkessel, der an vier 120 m hohen Stützen an einem Stahlgerüst frei aufgehängt ist. Dies hat den Vorteil, dass sich der Kessel bei der Befeuerung nach unten frei ausdehnen kann.

Jetzt ist „Weiher“ nur noch ein Reservekraftwerk, und das auch nur noch bis nächstes Jahr. Was kommt wohl danach? Zwischen Grube und Kohlekraftwerk steht eine der größten Flatterstromanlagen (Solar„kraftwerk“) der Welt. Hier wird aus rein politischen Gründen ein lächerlicher Bruchteil der Energie von „Weiher“ erzeugt, zumindest dann, wenn die Sonne gut gelaunt ist. Das diese vielen Quadratmeter Solarzellen nach Ablauf ihres kurzen Lebens nur noch Giftmüll sein werden, geschenkt...

Anklicken zum Vergrößern:

©2018 Folker Wulff – Alle Rechte vorbehalten

Deutschland ist ein wunderschönes Land und das Saarland sowieso. Schade nur, dass es gerade von einem Haufen Idioten in jeder Hinsicht und ohne Not voll vor die Wand gefahren wird. Wie wir wissen, stammen einige der Berliner Verantwortlichen aus dem Saarland. Und ein gut Teil ihrer willigen Helferlein werden gleich hier in Göttelborn ausgebildet. Die Fachhochschule für Verwaltung liegt nämlich praktisch auf dem Grubengelände. Irgendwie ironisch, oder?

Anklicken zum Vergrößern:

©2018 Folker Wulff – Alle Rechte vorbehalten

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Ja, es gibt leider viele dumme Entscheidungen. Man gucke sich nur mal die Geschichte vom Hambacher Forst an...ohne Worte.

Hallo Folker, sehr schöne Aufnahmen vom Saarland. Liebe Grüße und schönes Wochenende. Alexa

·

Danke. LG zurück. :-)

Wow die Panoramen sind der absolute Hammer und dazu das geile herbstwetter. Einfach traumhaft. Schade versaut das Atomkraft werk das Bild ein wenig... Tja man kanns sich nicht aussuchen.

Toll

·

Das "Atomkraftwerk" ist ein Kohlekraftwerk. Aber auch wenn's ein Kernkraftwerk wäre, würde ich es den nutzlosen Windspargeln, die überall rumstehen, jederzeit vorziehen. Den Flächen-fressenden Sonnenfarmen auch, wie die Bilder zeigen. Aber ich kann's mir ja nicht aussuchen :-)

·
·

Sehe ich ähnlich. Wenn du dich für Bergbau interessierst, dann solltest du mal ins Bergbaumuseum in Bochum gehen. Glückauf!

·
·
·

Ist nicht so, dass es mich besonders interessiert. Es ist aber idiotisch, Milliarden in die Infrastruktur investiert zu haben, die Führung in dieser Technologie ohne Not aufzugeben und unsere Gruben einfach absaufen zu lassen.

·
·
·
·

Ja bin ich bei dir. Aber in den Zeiten wo wir alle besonders grün sein wollen ist es doch politisch korrekter lieber schlechtere Kohle aus China zu importieren und sich hier vom Bergbau zu verabschieden.

Congratulations! This post has been upvoted from the communal account, @minnowsupport, by folker-wulff from the Minnow Support Project. It's a witness project run by aggroed, ausbitbank, teamsteem, someguy123, neoxian, followbtcnews, and netuoso. The goal is to help Steemit grow by supporting Minnows. Please find us at the Peace, Abundance, and Liberty Network (PALnet) Discord Channel. It's a completely public and open space to all members of the Steemit community who voluntarily choose to be there.

If you would like to delegate to the Minnow Support Project you can do so by clicking on the following links: 50SP, 100SP, 250SP, 500SP, 1000SP, 5000SP.
Be sure to leave at least 50SP undelegated on your account.