You are viewing a single comment's thread from:

RE: Warum brauchen wir Medien?

in #deutsch4 years ago

Was für ein schöner Artikel! Selten liest man etwas über den Vorteil von Medien, besonders nicht im Zusammenhang mit "süchtig machenden Serien".

Mich haben die Trekki-Serien auch am Wickel und ich gucke sie mir immer wieder mal ganz durch. Ich finde Trost, Gesellschaft, Weisheiten, Abenteuerlust und leichte Unterhaltung darin. Picard, Janeway & Co sind für meinen Sohn und mich zu einem abendlichen Ritual geworden, das wir sehr genießen. Ich finde, wir lernen auch was dabei. Das Ganze ist natürlich auch genauso viel Nonsense wie Sense.

Die Kraft der Vorbilder und die Auswirkungen auf den Weltgeist funktionieren in beide Richtungen. Möge die Macht mit dir sein! :-)

Sort:  

Danke für das liebe Kommentar!

Ich denke, die Menschen haben Medien als Alternative zu anderen sinnstiftenden Einrichtungen wie z.B. der Kirche oder der Politik "installiert". Aber das ist sicher noch nicht das Ende meiner Überlegungen zu diesem Thema. Es steckt noch viel mehr dahinter. Ich untersuche u.a. auch die Rolle des Monomythos (der erste seiner Art war wahrscheinlich die "Odyssee" von Homer) und werd' dazu früher oder später auch noch etwas schreiben.

Zu Star Trek: Hast du ein Lieblings-Franchise?

Auf Youtube gibt es inzwischen übrigens Videos zur Star Trek Convention 2017. Next Generation ist 30 Jahre alt und die Wirkung auf die Menschen ist ungebrochen hoch. Das hat mich zu diesem Artikel inspiriert.

Nein, eigentlich mag ich sie alle. Auch Deep Space Nine. Macht keinen Unterschied, da ich immer wieder in die Geschichten und Charaktere hineinschlüpfe und immer gerade das am Besten finde, was ich schaue. Die Kaptains in ihren Rollen hatten alle etwas sehr Eigenes und verliehen ihnen Charisma. Besonders interessant finde ich dabei "die oberste Direktive" und in welchen Grenzfällen die Crew und der Captain Entscheidungen zu treffen hatten. Das sind ethische Grundgedanken, die da aufgeworfen werden und auf die es selten eindeutige Antworten gibt.

Wie sieht's bei dir aus? Irgend welche Lieblinge? Ich bin ein SF- und Fantasy Fan, darüber hinaus am Buddhismus & Kunst interessiert. Aber das weißt du ja schon:)

hehe

Ich glaube, mir geht es ähnlich wie dir. Das Franchise, das ich gerade sehe, ist im Augenblick das beste. Im Augenblick sehe ich The Next Generation, bin aber schon in Staffel 8 und muss mir was für danach überlegen. ^^

Ich würde sagen, mein Lieblings Franchise ist Deep Space Nine. Die Frauen in dieser Serie sind einfach besonders stark, die Charaktere so unverwechselbar einzigartig und überhaupt :) Ich finde Terry Ferrell einfach großartig, aber auch Nana Visitor.

Sonst interessiere ich mich eigentlich nicht so sehr für Science Fiction, aber sie ist ein großartiges Instrument, um uns über die Zukunft Gedanken zu machen. Auch wenn sie dann letztendlich sicher nicht so wird, wie wir sie uns vorstellen .

Schaust du Star Trek Discovery? Im Januar gibt es die neuen Folgen freu freu

Ahhh... darauf hatte ich gewartet, war aber enttäuscht von den Discovery-Folgen. Da fehlt mir der Humor aller Startrek Serien. Ist gar nichts mehr witzig, leider. Alles so ernst. Hab's natürlich trotzdem geschaut, aber da war noch der Fan-Bonus dabei. Die Klingonen gingen mir mit ihrem Geröchel total auf den Geist. :)) Mein Sohn fand's klasse. Der wird sich freuen, zu hören, dass es weiter geht. Danke für die Info.

Die Frauen waren wirklich toll, ich war traurig, dass Jetsia (keine Ahnung, wie man das schreibt) dahinscheiden musste. Dr. Bashir und O Brian fühlten sich wie alte Kumpels an. Ohje, ich oute mich. LOL

Terry Ferrell hat auf der Star Trek Convention 2017 erklärt, warum sie aus der Serie geschrieben wurde. Ihr Vertrag mit Paramount lief aus und sie konnten sich nicht auf einen neuen Vertrag einigen. Da sie sowieso nicht in allen Folgen der nächsten Staffel aufgetreten wäre, wollte sie in diesen Zeiten andere Angebote annehmen dürfen. Das sah der Vertrag mit Paramount aber nicht vor. Einem anderen Schauspieler von DS9 haben sie es aber gestattet. Paramount sagte, entweder du nimmst den Vertrag so wie er ist, oder eben nicht. Sie ließen keine Änderungen zu und daher hat sie den Vertrag nicht verlängert.

Ich war auch sehr traurig als sie aus der Serie ausschied. Es war so unwürdig für Dax -.-

Ich mag die neuen Klingonen in Discovery auch nicht so sehr. Und dass mir die Serie zu ernst ist hab ich witziger Weise auch schon mal geäußert. ^^ Man erfährt auch irgendwie viel weniger von den Crewmitgliedern als bei den anderen Serien. Der Zusammenhalt zwischen ihnen wird auch nicht so sonderlich thematisiert. Aber ich denke, die Serie kann sich noch entwickeln.

Coin Marketplace

STEEM 0.49
TRX 0.07
JST 0.055
BTC 39351.13
ETH 2704.83
USDT 1.00
SBD 6.96