...und sie wissen nicht, was sie tun

in #deutschlast year

Für die thailändischen Arbeiter

Zuerst schließen sie die Fabriken in den Ballungszentren.
Dann schließen sie alle malls, alle Restaurants und die Vergnügungsplätze für Thais.
Dann apellieren sie an alle Billigarbeiter , die sich zu Hunderttausenden auf den Weg in ihre arme Heimat im Norden von Thailand zu ihren Familien auf den Weg machen , dort zu bleiben, wo sie nicht mehr existieren können. Man kann nun mal nicht ohne Geld zu viert bis zu acht auf 15 QM 24 Stunden verbringen und lächeln... wochenlang!
Dann , ein Lichtblick, offerieren sie für diese Klientel, die ohne Arbeitsvertrag, ein monatliches Handgeld von 5000 Baht. .
Heute endlich, eine Woche später, sind alle Busverbindungen und Flüge mehr oder weniger gestoppt, aber jetzt sind sie auch alle dort, wo sie den Virus am besten verteilen können, im armen, strukturschwachen Norden.

image.png
social disstancing made by thai gov
In umgekehrter Reihenfolge hätte es Sinn gemacht, hätte es diese Leute vielleicht an ihren Arbeitsorten gehalten aber so?
So ist Thailand

Leere Straßen in Phuket, Ausgangssperre von 20.00 bis 03.00 Uhr

2000_0101_000602_009.JPG

Warum eigentlich nur Nachts und warum nur bis 03.00Uhr?
Nun ja, die wenigen Touris, die noch hier sind und die auch nicht mehr weg können, weil alle Grenzen zu sind, haben sich dann müde gesoffen in ihren Residenzen und die Thais mússen dann arbeiten.
Ausgehend vom Großmarkt, all das Gemüse und Fleisch, welches durch viele Hände geht, die nie ein Desinfektionsmittel oder Handschuh gesehen haben, müssen ja auf die Hunderte von Verkaufsdreiräder und Garküchen, in Supermärkte und jetzt außer-Haus-Lieferung-only verteilt werden, damit sie morgens um 5 von fleissigen Thais mit Mundschutz auf den Weg zur Arbeit gekauft werden können.
Aber da kann man wenigstens gleich eine Flasche Benzin zur Desinfektion dazu kaufen.

2000_0101_130508_002.JPG

Ab 9 Uhr morgen stapeln sich die Touristen und Expaths wieder beim Immigartionoffice, weil die Visabestimmungen natürlich nicht angepasst wurden. Läuft Dein Visa ab, musst Du raus aus Thailand , egal ob alle Grenzen zu sind. Machst Du das nicht, bist Du illegal, zahlst eben 500 Baht Strafe pro Tag und wirst vielleicht geblacklisted.
Also warten und hoffen. Es geht hier nur um ein Stück Papier. Das Einwanderungsbüro will von jedem Overstaybetroffenen einen Brief(!) von seiner Botschaft, in dem die Botschaft um eine 30 tägige Visaverlängerung bittet.

image.png
immer schön 2m Abstand halten

Phuket ist leer

Da es schon seit Wochen nicht mehr möglich ist nach Thailand zu reisen, jedenfalls nicht so einfach, schätzt man, dass in einer Woche alle Touris weg sind, bis auf die Langzeiturlauber natürlich, die ca 5 bis 8 % ausmachen. Da macht es natürlich sehr viel Sinn, jetzt die touristischen Punkte zu schließen. Alle Nationalparks sind zu, weil der Virus sich offensichtlich in der freien Natur und der frischen Luft am schnellsten verbreitet, alle Aussichtspunkte, die Joggingstrecken rund um die örtliche Seen sind geschlossen, mehr oder weniger alles, womit man sich an der frischen Luft die Zeit vertreiben kann.

2000_0101_131206_001.JPG
Auch solche Virenschleudern wie der Rawai Pier ist geschlossen. (Der Pier selbst wurde noch nie genutzt außer von Anglern und Spaziergängern, da er in einem für Schiffe zu flachem Wasser endet, thaitec eben. )

Der neueste Coup ist nun, dass alle Strände ebenfalls geschlossen werden, weil dort Menschen zusammen kommen können. Die Strände, das sind die Plätze auf Phuket, wo man den grössten Abstand zum Nächsten überhaupt haben kann. Aber viel Platz, Sonne und Bewegung scheint eben auch die beste Verbreitung für den Virus zu sein, meinen die Offiziellen. Es sei viel besser, sich gegenseitig in den Residenzen zu besuchen, schwitzend vor den Bungalows zu sitzen, eine Flasche Bier vom nächsten Supermarkt in der Hand gemeinsam auf den gesperrten Pool zu starren oder sich gleich einen oder ein paar mehr Superspreader ins Haus zu holen.

image.png

Was sollen sie auch machen, die verbleibenden Leute auf Phuket?
Baden gehen ist nicht mehr, sämtliche Pools wurden geschlossen.
Sport ist nicht mehr, weil alles geschlossen, auch alle open air Gruppen, alle Tauchschulen, die Boote liegen vor Anker
Saufen und Feiern geht noch, also werden sich die Leute in ihren Apartments und Villen treffen. Bei mir im Hotel ist ab Nachmittags mehr Betrieb als in einer regulären Hochsaison Da ist es doch gut , dass die Lieferdienste aus dem Boden schießen .

2000_0101_134116_001.JPG
Zwei Fahrer von Lieferdiensten warten bei einem geschlossenen Restaurant auf ihre Bestellungen.

Bestellen kann man mittlerweile alles, vom Essen , über Begleitservice bis zur bevorzugten Droge, für alles gibt es eine App. Und die Preise werden auch immer familienfreundlicher. Familie ist überhaupt gerade beim Partymachen das geflügelte Wort. Shorttime ist aus der Mode, für den Preis gibt es jetzt die ganze Nacht, die Mädels kommen jetzt gerne zu zweit oder mehr, bringen ihre Aufmunterer gleich selbst mit und wollen eigentlich auch Morgens auch nicht so richtig weg. Und wenn der Fusel alle ist... die Supermärkte haben natürlich die ganze Nacht auf.

Allein in Patong schließen 52 Hotel nächste Woche.

image.png
Das Hotelpersonal sitzt derweil in mit Sicherheit sterilen Räumen, um ihr Notstandsgeld abzuholen.

Heute stellen sie fest, dass die Hotspots in Phuket zum einen von der Banglaroad (wen wunderts) als auch vom Sevicepersonal der Hotels ausgehen. Am Mittwoch haben sie alle Bars und Restaurants geschlossen und die meisten vom Personal sind bereits mit Flugzeug, Buss oder inoffiziellen Minibussen in ihrer Heimat im Norden angekommen. Jetzt versuchen sie die Infektionskette nachzuvollziehen. Fröhliches Suchen!

Alles in allem erinnert mich diese Vorgehensweise an eine , der ich eigentlich entkommen war. Aber falsch gedacht, auch in Thailand gilt :

Wir sind gut vorbereitet

Sort:  

Puh, das Problem Visum in der jetzigen Zeit hat Malaysia besser gelöst. Läuft das Visum aus, darf überzogen werden und musst dann innerhalb von 14 Tagen, nach aufheben der Ausgangssperre, zum Immigration Department.

Es ist eben Thailand, im Guten wie im Schlechten. Dafür lieben wir es