Die größten Umweltschäden verursachen STEUERN

in #deutsch25 days ago

20210801_140335.jpg

Heute ist Bundestagswahl in Deutschland und der Steuerbürger darf wieder seinen Schlächter WÄHLEN.

Keine einzige Partei hat das Thema Umweltschutz ernsthaft aufgegriffen. Am dümmsten haben es die GRÜNEN umgesetzt! Den einzigen Schlachtruf den die GRÜNEN kennen sind ERNEUERBARE ENERGIEN um jeden Preis. Achja und das die Erde überbevölkerten sein.

Dabei sollte jedem bewusst sein das sich Energie nicht erneuert. Sondern Energie immer der Natur abgerungen werden muss.

Sei es Äcker für Mais Anbau bereit zu stellen. Um Biokraftstoffe herzustellen und aus Biagasanlagen Strom zu gewinnen. Wobei nicht vergessen werden darf das sich mit diesen Äckern keine Menschen ernähren lassen.

Für Windkraftanlagen werden mittlerweile Wälder abgeholzt. Ohne das sich Umweltverbände wie GREENPEACE oder NABU darüber beschweren.

Von keiner Partei in Deutschland habe ich gelesen wie denn Tatsächlich Umwrltschutz aussehen soll. Das Allheilmittel scheint hier die CO2 Steuer zu sein.

Eine Steuer die für was eingesetzt wird ,um was zu finanzieren?

Kann mir das bitte jemand erklären?

Dann kommt wieder das Grün-sozialistischen Geschwafel "jetzt müssen die Konzerne und Superreichen die CO2 Steuer bezahlen.

Wer glaubt eigentlich diesen Blödsinn? Nur die Wähler der Grünen.

Fakt ist das Firmen überhaupt keine Steuern zahlen. WELTWEIT .Kein Unternehmen kann es sich leisten auch nur 1cent Steuern zu bezahlen! Alle Steuern die ein Unternehmen an das Finanzamt abführen muss wird in die Produktpreise eingefügt.
Am ende zahlt immer der BÜRGER!

Der Deutsche BÜRGER zahlt Steuern für seine Pflichtversicherungen. ( Arbeitslosengeld, Rente, Krankenkasse, Lohnsteuer, usw.) Auf jedem Produkt das der Bürger kauft sind zusätzlich 19% Mehrwertsteuer.

Somit ist der Bürger gezwungen fast die hälfte seiner Arbeitskraft aufzuwenden nur um nicht im Gefängnis zu landen.

Also von 20 arbeitstagen ist der Steuerzahler gezwungen 10 tage für den STAAT zu arbeiten.

Würden die Parteien es in Erwägung ziehen die Steuern abzubauen dann bräuchten die BÜRGER nur noch 10 Tage im Monat arbeiten.

Das würde 50% der Auto und Abgase überflüssig machen. Strassen müssten weniger gewartet werden. Finanzämter und deren Mitarbeiter und Inventar wäre überflüssig. Die BÜRGER hätte Zeit ihre Lebensmittel teilweise selbst anzubauen. Durch gesündere Lebensmittel würde es weniger Krankheiten geben. Krankenhäuser würden um einiges weniger benötigt werden. Die BÜRGER wären glücklicher.

Wenn es eine Partei ernst meinen würde dann müssten Autos, Elektronische Geräte usw. ein lebenlang Garantie erhalten.

Nicht CO2 zerstört die Umwelt sondern der durch Steuern geförderte Konsum. Nur duch andauernden Konsum können Staaten Steuern einnehmen.

Und nicht zu vergessen.
Ausschließlich mit Steuern werden Kriege auf dieser Welt finanziert!

Umweltschutz geht uns alle an also senkt die Steuern!

Sort:  

Nun ja, eine gewisse Menge Steuern zur Finanzierung von Gemeinwohlaufgaben halte ich für nötig und richtig. Daß es über die Zeit immer mehr Steuern wurden, nur um das Gebilde "Staat" am Leben zu halten, ist eindeutig eine Fehlentwicklung.

Gesellschaftlicher Umbruch läßt sich nicht erzielen mit dem heutigen Parteiensystem und den existierenden staatsrechtlichen Gegebenheiten.

Aber wie kommt man da hin, wo wir hin müssen...?

Sieh dir mal den nachfolgenden Post von mir an. Das System steht kurz vor einer Revolution. In Berlin werden schon Wohnungsbetriebe enteignet.

Der vorherrschenden Sozialismus hält sich nicht mehr lange. Das Vermögen wird wieder von oben nach unten verteilt

Ich schaue gleich rein - aber: die Vermögensverteilung von oben nach unten IST Sozialismus. Und in Berlin werden aller Wahrscheinlichkeit nach keine Wohnungen enteignet. Die Möglichkeit gab es bei verwahrlosten Häusern in einigen Fällen, die sehr lange leer standen. Das finde ich gut und das sollte man auch weiter verfolgen. Eigentum verpflichtet halt auch... Aber wie im Volksentscheid dargestellt (Enteignung der großen Wohnungsgesellschaften) wird es nicht funktionieren. Zum einen weil die prognostische Berechnung der Entschädigungszahlen falsch ist (es wäre unter anderem auch ein Ausgleich für den Vermögenszuwachs der nächsten Generationen und Zugewinn etc. fällig) und der noch dazu sofort und in voller Höhe - nicht abzahlbar mit dem Eingang der künftigen Mieteinnahmen...

Ja ich sehe die Enteignung der Wohnungsgesellschaften auch sehr skeptisch. Und die frage ob erstmal versucht wird die Wohnungen zu kaufen und ob Berlin überhaupt das Geld aufbringen kann.

Eine Alternative, die ich sehe, wäre z.B., die Betriebserlaubnis für eine Wohnungsvermietung im größeren Umfang an bestimmte Auflagen zu koppeln. Das erfordert auch gewisse gesetzliche Neuregelungen, die wären aber überschaubar und zeitnah umsetzbar.

Eine echte Alternative wäre, anstatt einer mietbremse und Enteignung. Bauland zu erschließen und Wohnungen zu bauen. Das würde hohe mieten unter druck setzen .

Preis und Angebot.

Und Bürokratie abbauen damit schneller gebaut werden kann.

It is not good for any one to pollute environment..
We should do our best to protect nature.

While reading your post, I did nothing but agree as it is a great truth, those who govern seem not to care about the deterioration of the environment, their interests are in obtaining dividends at the expense of workers through taxes.

we citizens are no better kept than animals. german wheat is exported to china. Chinese wheat imported to Germany.

all because of possible impurities in the wheat.

do anyone understand this?

They didn't think about the environment, just think about themselves.

We have to protect the natural things we can do.

ich stimme dir zu

Nature is dying day by day. We all need to put efforts to save the nature

nature doesn't need people. we just have to leave them alone

Some countries implement a tax on the consumption of non-renewable energy, this is not really the solution. but they don't care.

most countries are heavily indebted. Such a CO2 tax is an excuse to justify a tax increase

Politicians are often careless about nature.

With regard to the damage to the planet, we are at a point of no return, and all because of the governments' fault for not enforcing laws and regulations regarding the environment. They only promote consumerism, of course they are only interested in more taxes.

I see it that way too. corporate groups are given preferential treatment and subsidized by politicians. that has to stop first

Da bin ich voll und ganz deiner Meinung :-))

Its not only in your country almost all around the world except few countries where environment is totally polluted for the selfish greeds.

The big problem in Germany is the party * the Greens * a self-proclaimed environmental party. they talk a lot. but ultimately only want to increase taxes.

Animal rights should be strictly followed by every government.

Animals that are there to eat should be raised peacefully and honorably.