💋was haste denn ma‘ so gemacht, @akashas ...MeMyself&I..!

in deutsch •  4 months ago

CAEBC79E-5C55-436E-9251-872B0AFDCA1A.jpeg


Wie kam eines zum anderen...?!?!


Hey Leute, mir fiel auf das ich zwar viel so schreibe, doch noch gar keinen klassischen Beruflichen Werdegang meinerseits mal erzählt habe.
Wunderlich...

Ich pack’s mit in meine introduceyourself‘s , ja ich habe mehrere. Denn ich habe sehr viel erlebt und mich aus verschiedenen Lebensphasen beschrieben.

Wer mich zu 1% kennen möchte kann gern nach den anderen scrollen.

Dauert nur etwas. Ist schon lang her und ich schrieb es damals aus der Gefühlssicht und dem familiären Background.

Doch das Leben bietet mehr.
Los geht’s!

Bevor ich mich für den yogischen Weg entschied, hatte ich ganz anderes zu tun.

Nach der Schule, die ich knapp mit einem gymnasialen Abschluss verließ (ja...passiert!) also mit einem Realschulabschluss oder auch mittlere Reife genannt, stand ich vor der großen Entscheidung


„was will ich eigentlich?!“


Wisst ihr, ich hatte schon während der Schulzeit gejobbt, mir war damals schon klar, dass ich mich erstmal beruflich auszutesten habe, um zu checken worauf ich Lust habe.

Nun stand zu dem Zeitpunkt weniger Auswahl zur Verfügung und statt schlichtweg weiter zu studieren oder gleich eine Ausbildung für drei oder mehr Jahre machen war mir nichts.

Statt den einen Job, den ich schon hatte, packte ich mir noch zwei weitere drauf!

So ging das eine zeitlang, insgesamt ca. 3 Jahre lang.

Ich arbeitete in vielen Bereichen und Branchen...

Einzelhandel/ Verkauf (sogar Velo)
Kundenbetreuung (diverse Branchen)
Supermarkt
Fitness und Sport
Diversen Büros und Cafés
Theater/ Kulisse
Modebranche/ Chef Assistentin

Und selbst in den aufgeführten Branchen war ich für die unterschiedlichsten Bereiche und Firmen tätig.

Ich merkte, dass ich das alles zwar kann, doch keine Freude dabei hatte.

Teilweise raubte es mir meinen Schlaf, da ich schon an die Arbeit von morgen dachte.

Hmh,... da lief was schief, wohl angemerkt. Denn meiner Erfahrung nach, sollte man eine Tätigkeit machen, die einem Freude bereitet.

Durch drei Jobs, 7 Tage die Woche arbeiten und ca. 1 Jahr sparen, konnte ich mir meinen ersten Trainer Schein leisten.

Meine Tätigkeiten waren die Assistentin in einem Marklerbüro (klingt spannender als es ist, man macht halt den Kram vom Chef und achtet penibel auf die Terminführung....langweilig!)

Die stellvertretende Chefin in einer Modelagentur, auch hier eine schöne Bezeichnung für die Tätigkeit, dabei habe ich mehr gemacht als meine Vorgesetzte.

Doch ich lernte in beiden Büros/ Agenturen sehr viel was mir Jahre später im Yoga erst bewusst wurde!

In der Agentur wurden die Trends oder Produkte der nächsten und übernächsten Session stets angegangen.

Man und das klappt.
Diese verdammte Werbe bubble Blase klappt vom Tage des Bestehens bis zum Zeitpunkt meines Schreibens und wahrscheinlich auch noch danach.

Doch dazu vielleicht ein anderes mal mehr!

Ich unterrichtete zu der Zeit Capoeira für Kinder und Jugendliche und wollte dieses an die Fitness Clubs der Stadt anbieten, naja, die wiederum wollten dann eine Qualifikation sehen. Ist ja klar, nä!?!!

In diesem Fall wird die Qualifikation Group-Fitness-Trainer genannt, da ich Gruppen unterrichten wollte treffend.
Ich machte die B Lizenz, wollte ja kein Aerobic unterrichten sondern Capoeira, sonst gern die A und noch mehr. In diesem Fall reichte die B Lizenz.

Es schien mir das einzige Lohnenswerte als Ausbildung, denn ich hatte echt Freude daran die Fortschritte meiner Schüler zu sehen und feierte sie jedesmal mehr als sie sich selbst!

FC2D8106-858A-4637-B33E-62CC8F6C1F64.jpeg

Das sorgt bis heute für verdutzte Gesichter, doch es macht mir Freude zu sehen wie jemand sich wohlwollend weiterentwickelt!

Deshalb war mir klar da mal mehr Aufmerksamkeit drauf zu richten!

Meine Ausbilderin damals war auch Pilates Trainerin.
Ich fand sie cool und beschloss mir gleich noch ein paar mehr Qualifikation anzueignen.
Pilates Matwork Trainer
Spezielle Weiterbildungen für die WBS/ Rücken
Flexi, Bosu, alles an Zusatz Hilfsmitteln
Cycling

In einem Gespräch mit meiner Groupfitness und Pilates Trainerin erzählte ich ihr, dass ich Pilates zwar toll finde doch es ist mir zu lahm.
Sie empfahl mir mal Yoga auszuprobieren.
Daraufhin berichtete ich ihr, dass ich dieses schön gemacht habe und bislang war das auch lahm.
Die Lehrer sind entweder zu leise und man hört den Nachbarn mehr schnauben als den der unterrichtet oder die sitzen da nur rum mit geschlossenen Augen während der Anleitung und sehen garnicht was die Schüler machen.
Man merkt, ich war nicht so sonderlich mehr motiviert, obgleich ich wusste es ist ein wunderbarer Ausgleich zum capoeira.
Meine Trainerin empfiehlt mir dann meinen ersten Yoga Lehrer Ausbilder.
Jup, so kann es gehen. Nachdem mir Mario, so hieß er, die Frage stellte ob ich den herabschauenden Hund (Adho Mukha) so 2 min. halten könnte, erwiderte ich
„Ja klar!“


das war ein Lacher sag ich euch!

C0F7CD2E-D349-4613-B236-7F8A7AC2FAC8.jpeg

Ich habe es gerade so geschafft gehabt, vielleicht war der werte Herr Lehrer auch nur gnädig mit der Stoppuhr, es bleibt sein Geheimnis.

Klar, ich war vielseitig trainiert und diszipliniert, doch das Ego war Mega aktiv.

Der Denker in mir kotze richtig ab diese doofe Haltung halten zu müssen, weil man möchte ja nun auch zeigen das man es kann ...!
Hello Ego-Mind!

Nach meiner 1. Yoga Lehrer Ausbildung (Hatha Vinyasa/ Ashtanga 1. Serie) war ich noch fest davon überzeugt mein Leben lang, oder zumindest noch länger als gedacht, capoeira zu unterrichten.

Yoga sollte als Aufwärmen mit in meinen Unterricht einfließen.


Denkste!


Ein Yoga Kollege und mittlerweile guter und langjähriger Kumpel berichtete mir, dass (damals noch so genannt) „Fitness Company“ eine Langzeitige Yoga Vertretung sucht.
Das war damals in der Schönhauser Allee, in Berlin.

Ich bekam den Job natürlich und gab diesen auch 3 Jahre nicht mehr her!

Ab da wollten alle auf einmal das ich Ihnen Yoga Unterricht gebe.

Damals noch an den Verdienst gedacht und orientiert, demnach als Trainerin mit ordentlich Asche heim gegangen.
Ich war Kopftechnisch geprägt vom Business „Angebot-Nachfrage“ Prinzip, verstand es mich zu verkaufen.

Ich sah damals noch meinen Beruf als Beruf statt Berufung.
Es sollte mir zur der Zeit Geld auf das Konto fließen lassen.

Irgendwann lernte ich sogar hochbezahlte Angebote abzuschlagen oder andere Trainer zu empfehlen.
Ich arbeite mittlerweile nur noch mit Menschen zusammen, die mit mir auch auf einer Welle sind.

786B3373-218D-49EB-9758-AE81FAC356A0.jpeg

Und ja, es ist mir mittlerweile gleich was an materiellem Geld dabei rum kommt.
Ich bin Künstler im Schaffen durch und durch, da geht immer was!

Es ist mir wesentlich wichtiger, dass man sich versteht und sich nicht wegen dem lieben Geldfluss verstellt und verdrehen muss!

Bei Fitness First, damals hießen diese Fitness Company und kooperierte mit Joop zusammen, bis die Joop Brüder es an die Company verkauften, wurde dann auch recht schnell ein sogenannter „CapoeiraFit“ Kurs angeboten.
Zum Bedauern immer noch Aerobic, nur neu benannt, drei Basic Steps aus dem Capoeira hinzugefügt und laute Aero-Capo-Pop Muke an!
Doch dieses nur am Rande angemerkt.

Nach der ersten folgten noch eine Sivandana und Jivamukti Yoga Lehrerausbildung...

Mittlerweile unterrichte ich in keinem Studio mehr, sondern ausschließlich im Bereich Business, Personal und Joa ... Steemian!

Das letztere macht momentan besonders viel Freude ... mal schauen ob und wann auch da eine Änderung in der zukünftigen Vergangenheit kommt ...!

D2702159-1718-413F-A79A-D981BA36318B.jpeg

Doch worauf will ich hinaus!


Du kannst planen und planen, doch wenn das Leben etwas anderes für dich bereit hält schubst es dich rein!
Ganz gleich wodurch!

Ob man es als gut-neutral-schlecht betrachtet!

In meinem Fall war es wahrhaft Karma und alles was mir persönlich weiter geschieht nenne ich so.

Ich finde dieses Wort sehr schön in der Aussprache, deshalb nutze ich diese Bezeichnung dafür.

„Karma is a bitch but I quite like it!“


In diesem Sinne


Heute ist gestern wegen morgen

6CBA984B-A4F9-47E0-BCF8-AE9630A26500.jpeg

4666C8F3-56CD-43E1-A0FF-E329F552D415.jpeg

Much Love
@akashas

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Hey @akashas, diesen Bericht hast du sehr schön geschrieben. Wie ich dich so langsam in Steemit kennen lerne, so vielleicht diese 1% oder noch weniger, bist du eine sehr starke Frau und weisst, was du willst - das gefällt mir. Ich werde mit Spannung noch weitere Bericht von dir lesen. Liebe Grüsse

·

@oceanpris :-D stärke und schwäche liegen doch sooooo nah bei einander.... ;-)
ich wollt doch eh mal vorbei kommen :-)
dann kriegste mehr als 1 prozent, wenigstens 2 ;-P
steem aum

·
·

Das klingt sehr jut ;-)

Da hast du ja auch schon ein bisschen was durch. Wie du schon geschrieben hast, wichtig ist dass du machst was dir Spaß macht, auch wenn man das oft nicht so 100 % durchziehen kann. Besonders wenn man irgendwann weitere Verpflichtungen hat.

Keep rocking lady

·

@maximpower :-) do what you love and everything will come! zur rechten zeit am rechten ort :-P hugs my dear danke für deine worte.

absolut genial wie du deine Berufung lebst! 😄

·

@kissi kannst du auch locker, die genialität steckt in jedem. und wie es jeder auslebt, zeigt diese welt ...;-)

·
·

Danke für die lieben Worte! 😄

Willkommen im Steemit Netzwerk.

Füge doch den #neuhier tag deiner Vorstellung hinzu um unter den deutschsprachigen Steemianern gesehen zu werden.

Unter dem folgenden Link findest du deutschsprachige Videos, welche ein paar Dinge auf Steemit erklären: Deutschsprachige Tutorials für Steemit-Neulinge: Ein Überblick

·

@alexzeigt danke spatzl, bin schon n bisl dabei. kenn mich schon etwas hier aus. hugs

·
·

ist mir dann etwas später auch aufgefallen ^^ Hab es aber trotzdem mal drin gelassen, falls man es doch noch nicht kannte ;)

·
·
·

hihi :-* danke dir. war mir nicht sicher...super trotzallem als hinweis, falls wer hier kurz neues drauf klickt ;-) hugs to ya

Sehr schön geschrieben @akashas . Ich finde, es gibt nichts schlimmeres (beruflich gesehen) als zu wissen, dass man einen Job macht der einen unglücklich bzw. nicht zu frieden macht. Solche Menschen wie dich, die das machen worauf sie gerade Lust haben und es schaffen ihre Träume zu verwirklichen, finde ich echt bewundernswert.
LG

·

@derbesserwisser danke dir. egal ob beruflich oder privat, materiell oder spirituell, man sollte immer das machen was man liebt. dieser funke ist ewig in jedem. jeder kann was anderes gut. selbst die partner geschmäcker sind unterschiedlich, so dass für jeden was dabei ist.
wie kacke ist es denn mit jemanden zusammen zu sein, der dich fertig macht...!!!! ;-)
hus

Du teilst uns wirklich viele bedeutsame und interessante Gedanken mit, aber die Taktung ist zu hoch, um dich immer mit Votes zu beglücken.
Ich möchte auch anderen genügend Anerkennung zukommen lassen.

Wie dem auch sei, vielen Dank für deine tollen Beiträge!

·

@freiheit50 mein guter, I know. geht mir genauso...ich komm garnicht hinterher alle meine favoriten täglich upzuvoten...und die beiträge sind auch noch alle meist gut....aaaarg...:-D
danke dir für deine liben worte, ich hoffe ihr wurdet beim meetup von mir gedrückt! :-P

ansonsten digitaler ghost hug :-D

Dank deinem Beitag, kenne ich dich jetzt besser) Dein Leben ist interessant, dein Erfahrung wundert mich...

·

@naditinkoff hey my dear, thanks a lot. Yeah, now also you know a biiit more about me :-) what you mean with „interesting but wondering“?
Life is a knowledge of wonders...;-)

hehe... du sprichst mir aus der Seele:
„Karma is a bitch but I quite like it!“

Wir hatten noch gar nicht so viel Kontakt. Versteh ich gar nicht. ;D
Auf jeden Fall danke für deine Unterstützung bei der Pottausschüttung, dass hatte ich gerade gesehn. 🙏
Dann hoffentlich bis bald mal. Ich werde deine Artikel jetzt auf jeden Fall auf meinem Feed sehen.
Herzlich, Mo*

·

Hey mo oder @happy.food.life
Schön das du den Spruch auch so magst :-))

Joa, ich hab dich schon gelesen...;-)
Hehe. Na ma gucken ob’s mi mehr Kontakt wird. Ich folge auch Ma unauffällig;-)

Schönes Profil haste :-D
🦄🦋💗🍪🎶💐👌🏽

·
·

Mo ist gut ;D

Ja, den find ich einfach super und soooo wahr!

Na ja, gegenseitig übersehen kann man sich hier schlecht. hehe...
Und neugierig bin ich auch auf dich. Also werden wir sehn. :D
Ich lass mich überraschen! ;D

Danke fürs Kompliment! 😍