You are viewing a single comment's thread from:

RE: Ziegen, die über Schafe meckern

in #deutsch2 years ago (edited)

Herzlichen Dank, @break-out-trader. Warum du meine Texte nicht liest? Ich habe seit November 2018 nicht mehr viel geschrieben und politisch sowieso nur wenig. Deshalb hast du mich nicht schon früher gelesen.

Um diese Spirale der gelebten Unvernunft zu durchbrechen, bedarf es ganz klar einer bürgerlichen Revolution. Wie das gehen soll? Nun, die Voraussetzungen sind ideal. Wir haben eine solide Verfassung, einen Staat der dem Souverän gehört, eine hohl drehende Legislative und einen systematisch aus dem Ruder der Konstitution laufenden Kapitalismus, der schon immer das Kapital der Bürger auf dem Schirm hatte, das sich Generationen fleißiger Deutscher nach dem Weltkrieg hart erarbeitet haben. Nun schmelzen sie es per Zentralbankdekret ein. Das ist ein klarer Übergriff auf unsere letzte, sicher geglaubte Rssource. Es geht um den Raub des Sparguthabens und anschließend kommen die Eigenheime dran.

Die Voraussetzungen für eine Revolution sind eigentlich ideal. Jetzt muss nur noch das Meckern aufhören und sinnlos verpuffende Energie in zielführende Taten umgeleitet werden. Ein Konsumstreik wäre nur eine adäquate Waffe von vielen, die man locker in die Hand nehmen könnte. Der Rest, den wir für eine Revolution brauchen, steht praktischerweise in der Verfassung geschrieben. Wir müssen das nur noch umsetzen wollen. Dass es uns hinterher schlechter geht, ist ein Ammenmärchen aus dem Bilderbergsalon.

Ich schätze mal, das wird gar nicht mehr so lange dauern…

Sort:  

Da sprichst du eine Menge Dinge an, die viele in unser Gesellschaft allzu schnell vergessen.
Deutschland ging es nie besser und unsere Demokratie ermöglicht allen ihre Meinung zu äußern und zu verbreiten.
Einen lautstarken politischen Diskurs kann ich nur bergrüßen, wenn jede Seite auch bereit ist die andere Seite anzuhören und drüber nachzudenken.
Wir brauchen dafür jedoch wohl mehr Optimismus, denn diese Weltuntergangsstimmung bringt niemanden weiter.
FFF macht einen guten Anfang und macht ordentlich Druck, da können sich sogar Lobby subventionierte Politiker nicht entziehen.
Wären wir nicht in einer solch überalterten Gesellschaft, würden so mache Vorschläge wohl schneller umgesetzt werden, ganz so wie in dynamischen Entwicklungsländern.
Power to Gas und andere super gute Ideen würden hier bei uns entwickelt und umgesetzt werden, sodass wir wirtschaftlich stark in der Zukunft agieren können.

Die Zentralbanken schicken uns weltweit in eine große Blase, mit der die Kinder irgend wann fertig werden müssen, denn wer würde heute den ersten Schritt wagen, ohne ins Hintertreffen zu geraten.
Wir brauchen global viel mehr Konsenz und Vertrauen um die größten Probleme anzugehen.
Deutschland könnte eine Schlüsselrolle spielen, denn scheinbar schauen viele Länder auf uns und erwarten Ergebnisse, denn wir hätten die Möglichkeiten und das Geld für die richtigen Schritte.
FFF bringt uns ja vielleicht bald dort hin und natürlich muss es uns dann nicht schlechter gehen.

Deutschland ging es nie besser und unsere Demokratie ermöglicht allen ihre Meinung zu äußern und zu verbreiten.

Der war gut, gleich doppelt!

...wenn jede Seite auch bereit ist die andere Seite anzuhören und drüber nachzudenken.

Jaja, das wär's! Die geringste Bereitschaft dazu sehe ich bei den Linken, dem gesamten Mainstream und den PC-Gutmenschen (wobei bei einem mE hohen Prozentsatz der Menschen in D und AT all das zusammenfällt). Wer bitte ist denn z. B. bereit, mit jemandem von den Millionen AfDlern offen und konstruktiv zu diskutieren und über deren Ansichten nachzudenken - und natürlich auch umgekehrt??

Als Anarchist habe ich übrigens mit der AfD genauso wenig am Hut wie mit jeder anderen Partei der Menschheitsgeschichte.

Ja mundharmonika wir alle in DE und AT sind ein bunt gewürfelter Haufen Querdenker und Mitläufer.
Der überwiegende Teil ist aber gemäßigt und lässt sich auf Diskussionen ein und über den radikalen Rest brauchen wir nicht reden. Es ist nur wichtig denen nicht das Feld zu überlassen und ihnen zu gestatten Gehirnwäsche zu betreiben.
Ich denke auch das es in einem Standartbürger, auch bekannt als bürgerliche Mitte, sowohl linke als auch rechte Tendenzen gibt und ein Thema somit immer zu diskutieren ist.